| 16.41 Uhr

Kinderprinzenpaar mit Mazda mobil durch die Session

Biwak der Blauen Funken
Biwak der Blauen Funken FOTO: Michael Ritters
Neuss. "Ich wünsche euch stets eine gute und sichere Fahrt und dass ihr immer pünktlich und trocken zu euren Auftritten kommt." Mit diesen Worten überreichte Mazda-Chef Karl-Heinz Moors, Ehrenkettenträger der Gesellschaft, Schlüssel und Papiere für einen Mazda-Van an das Kinderprinzenpaar, René III. und Anna -Lena I., das sich mit Orden und Rede herzlich bedankte. Zum Funkenbiwak in seinem Autohaus waren wieder viele Kunden und Freunde des Autohauses, Blaue Funken und befreundete Neusser Karnevalsgesellschaften gekommen. Von Thomas Broich

Andreas Radowski moderierte ein kleines, aber feines Rahmenprogramm mit Tänzen von Fünkchen und Tanzgarde sowie Aufspiel des Tambourcorps der Novesia-Garde. In dessen Verlauf wurden zudem zwei Ehrenplaketten des Karnevalsausschusses von KA-Präsident Jakob Beyen an verdiente Funken verliehen. Die Ehrenplakette in Bronze ging an Reiner Brand, seit 33 Jahren Mitglied der Gesellschaft. Anneliese Beck stellte den Freund, den sie "seit mehr als vierzig Jahren aus dem Kegelclub kennt und der stets nur von seinen Funken" erzählt hat, vor. "Kötten für die Funken", das sei seine Mission gewesen. "Uns hat er durch seine ständige Schwärmerei auch für die Funken begeistern können, so dass mein Mann Erwin bald Senator wurde und dies auch schon seit fast 30 Jahren ist", so Anneliese Beck. Den zweiten zu Ehrenden beschrieb Funken-Ehrenvorsitzender Egon Radowski als "meine rechte Hand". In all den Jahren seiner Vorstandsarbeit sei Matthias, seit 44 Jahren Blauer Funke mit Herz und Schnauze, "sein Mädchen für alles" gewesen. Als 2. Vorsitzender habe er ihm den Rücken frei gehalten. "Er war zudem im Elferrat, Literat und Vizepräsident. Er hat sich um Wagen- und Bühnenbau gekümmert und er war stets ein Freund, mit dem man durch dick und dünn gehen konnte", so Egon. Matthias Scholten erhielt für sein großes Engagement die Ehrenplakette in Silber. Die Geehrten waren sichtlich berührt und bedankten sich für die Auszeichnung.

Auch das große Prinzenpaar, Rolf III. und Novesia Jutta I., machte seine Aufwartung. Sie überreichten dem Kinderprinzenpaar eine selbst gebastelte Christopherus-Plakette mit den besten Wünschen für stets gute Fahrt.

Bei bester Verpflegung fühlten sich alle trotz Sturm bei frühlingshaften Temperaturen lange wohl im Mazda-Autohaus Moors an der Jülicher Landstraße.

(Kurier-Verlag)