| 12.19 Uhr

Schon wieder Überfall mit Schusswaffe
Kripo ermittelt nach versuchtem Raubüberfall

Kripo ermittelt nach versuchtem Raubüberfall
FOTO: SK
Neuss. Am frühen Mittwochmorgen, 21. September, kam es zu einem versuchten Raubüberfall am Burggraben.

Gegen 4.45 Uhr stand ein bislang Unbekannter vor der Gaststätte. Im Inneren hielten sich zwei Personen auf, der Eingang war nur durch eine Gittertür verschlossen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Verdächtige von dem Betreiber Bargeld. Als der Täter merkte, dass der Inhaber nicht auf seine Forderung einging, schoss er von außen (durch die Gittertür) zwei Mal aus der bislang nicht näher bekannten Waffe in den Raum hinein und flüchtete ohne Beute. Verletzte gab es durch die Schussabgabe keine. Ob die Schüsse aus einer scharfen oder einer Schreckschusswaffe abgegeben wurden, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Zu dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: männlich, circa 170 Zentimeter groß, etwa 60 Kilogramm schwer, er sprach akzentfrei deutsch und hatte eine schwarze Sturmhaube vor das Gesicht gezogen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei in Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Die Auswertung dauert an. Die Ermittler suchen zudem nach Zeugen, die Hinweise auf den versuchten Überfall oder den Verdächtigen geben können, unter Tel. 02131/30 00.