| 12.49 Uhr

Rentner zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt
Mitarbeiter der Stadt Neuss mit Lockenwicklern und Weihnachtsdeko bestochen

Mitarbeiter der Stadt Neuss mit Lockenwicklern und Weihnachtsdeko bestochen
FOTO: Violetta Buciak
Neuss. Mit Weihnachtsdeko, Nassrasierern, Staubsaugern, Fernseher und Co. köderte Egon V. Mitarbeiter der Stadt Neuss. Jetzt bekam er die Quittung für jahrelange Bestechung. Von Violetta Buciak

Soeben wurde der 67-jährige Rentner aus Neuss zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Er gab zu, Mitarbeiter der Stadt Neuss  - Gebäudemanagement - in den Jahren 2007 bis 2010 mit Zuwendungen bestochen zu haben, um von der Stadt Neuss Aufträge für die Elektrofirma, bei der er angestellt war, zu erlangen.

In insgesamt 54 Fällen hat sich K. strafbar gemacht. Zusätzlich hat er in 23 Fällen Beihilfe zur Untreue geleistet.

Der 67-Jährige muss außerdem 3.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung bezahlen und 300 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisten.

Die Hintergründe zu dem Fall lesen Sie in der kommenden Stadt-Kurier-Ausgabe.