| 13.30 Uhr

Mutige Neusser Bürger überwältigen Tatverdächtigen nach Handtaschenraub

Mutige Neusser Bürger überwältigen Tatverdächtigen nach Handtaschenraub
FOTO: Violetta Buciak
Neuss. Am Mittwoch (8.6.), gegen 20.30 Uhr, beabsichtigte eine 54-jährige Neusserin an der Haltestelle "Stadthalle" aus der Straßenbahn auszusteigen. In dem Moment entriss ihr ein Mann die Handtasche und rannte damit fort.

Zwei junge Frauen und ein weiterer Zeuge, die alle den Vorfall beobachtet hatten, nahmen unverzüglich die Verfolgung auf. Der Tatverdächtige war so beeindruckt, dass er die Tasche fallen ließ, wohl in der Hoffnung seine Verfolger würden dann von ihm ablassen. Doch weit gefehlt. Die couragierten Helfer machten durch Rufen auf den Flüchtenden aufmerksam. Dadurch gelang es schließlich drei Männern im Bereich der Kreuzung Augustinusstraße Ecke Selikumer Straße den Tatverdächtigen zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Der 30-jährige, der in der Vergangenheit bereits wegen Betäubungsmitteln mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, wurde festgenommen. Die 54-Jährige erhielt ihre Tasche zurück und zeigte sich beeindruckt von so viel Hilfsbereitschaft.