| 13.58 Uhr

Vorsicht
Neun Einbrüche an einem Tag

Neun Einbrüche an einem Tag
FOTO: Rike / pixelio.de
Neuss/Kaarst. Am Donnerstag nahm die Polizei wieder kreisweit Einbruchsdelikte auf.

In Neuss schlugen Unbekannte an der Buschstraße zu. Sie hebelten ein Fenster auf und entwendeten Schmuck und Bargeld aus dem betroffenen Reihenhaus. Die Tat geschah zwischen 17.30 und 19.30 Uhr.

Im Ortsteil Neuss-Rosellen überraschte eine Hauseigentümerin, gegen 19 Uhr, drei Einbrecher, die sich gewaltsam Zutritt zum Keller des Reihenhauses an der Espenstraße verschafft hatten. Die Täter flüchteten durch den Garten. Eine genauere Beschreibung der Personen oder Informationen zur Beute liegen derzeit noch nicht vor.

An der Kaarster Straße in Neuss hebelten Diebe, zwischen 16 und 19 Uhr, das Fenster einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Sie durchsuchten mehrere Räume und entkamen unerkannt mit Uhren und Bargeld.

In Neuss-Grimmlinghausen war ein Mehrfamilienhaus an der Deutzer Straße Tatort eines Wohnungseinbruchs. Zwischen 15 und 21.15 Uhr, stiegen Täter durch ein Fenster in eine Erdgeschosswohnung ein und stahlen einen Ring.

In Meerbusch hebelten Täter, zwischen 15.30 und 19 Uhr, die Balkontür einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Von-Stauffenberg-Straße auf. Ihre Beute war Schmuck.

Ebenfalls auf Geld und Schmuck hatten es Diebe am Theodor-Holzschneider-Platz abgesehen, als sie, zwischen 15.45 und 1.45 Uhr, über die Terrassentür in ein Reihenhaus eindrangen.

In Grevenbroich waren Einbrecher an der Weimarstraße aktiv. Sie gelangten in ein Reihenhaus und durchsuchten verschiedene Schränke und Schubladen. Was sie stahlen, ist noch unbekannt. Gegen 20.30 Uhr, hatte ein Nachbar zwei unbekannte Personen in seinem Garten beobachtet. Sie waren vom Nachbargrundstück über den Zaun in seinen Garten geklettert. Als sie ihn bemerkten, flüchteten sie über ein weiteres Nachbargrundstück in Richtung Gartenstraße. Eine genaue Personenbeschreibung war nicht möglich.

 In Jüchen-Bedburdyck war ein Einfamilienhaus am Bendweg betroffen. Mit massiver Gewalt versuchten Unbekannte, die rückwärtige Terrassentür aufzuhebeln. Als dies misslang, warfen sie ein Loch in die Verglasung und stiegen hindurch. Sie stahlen eine hochwertige Kamera und ein IPad. Die Tat geschah während der Abwesenheit der Eigentümer, zwischen 8:15 und 12:30 Uhr.

In Kaarst "Am Hoverkamp" hebelten Einbrecher, zwischen 16 und 20.30 Uhr, ebenfalls eine Terrassentür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume. Was sie mitgehen ließen, steht derzeit noch nicht fest.

Die Polizei hat die Ermittlungen in allen genannten Fällen aufgenommen und wertet derzeit die, an den Tatorten vorgefundenen, Spuren aus. Die Kriminalbeamten bitten mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 02131/30 00 zu melden.