| 12.52 Uhr

Oktoberfest mit „Alpenstarkstrom“

Oktoberfest mit „Alpenstarkstrom“
Die charismatischen Jungs der Band „Alpenstarkstrom“ werden das Festzelt zum Beben bringen. FOTO: Foto: Gerwig Löffelholz
Allerheiligen. In München und Neuss sind die Oktoberfeste gerade zu Ende gegangen – in Allerheiligen geht die Party dagegen am kommenden Samstag, 13. Oktober, erst so richtig los. Von Violetta Fehse

Bereits seit vier Jahren organisiert das Grenadiercorps der Schützenbruderschaft Allerheiligen das Oktoberfest und hat damit voll ins Schwarze getroffen. Pressewart Tim Rentergent freut sich, dass die Karten aus dem Vorverkauf bereits restlos ausverkauft sind. Es wird aber noch ein Kontingent an der Abendkasse zur Verfügung stehen. Für 10 Euro wird den Besuchern ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) viel geboten.

Als Haupt-Act treten die charismatischen Musiker von "Alpenstarkstrom" auf die Bühne und werden das Festzelt auf dem Kirmesplatz zum Beben bringen. Aktuell spielen sie auf den berühmten Cannstatter Wasen in Stuttgart und sind bis Ende des Jahres nahezu ausgebucht.

"Alpenstarkstrom", das sind: Martin Meusburger aus Bezau im Bregenzerwald (Trompete, Steirische Harmonika, E-Bass, Technik und Organisation),

Anton Schäfer aus Satteins (Akkordeon, Keyboard) und Adrian Grass aus Lustenau (Gitarre, Trompete). Echtes Volksfest-Feeling ist mit diesem starken Trio garantiert.

Passend dazu werden zünftige bayerische Spezialitäten vom Caterer Pütz angeboten. Gegen den Durst gibt es stilecht Hofbräu-Bier, das auch auf dem Münchener Oktoberfest angeboten wird. Die Veranstalter hoffen, dass die Besucher wie in den Vorjahren in Dirndl und Lederhosen erscheinen. Dann steht einer tollen Gaudi nichts mehr im Wege.

 

(Kurier-Verlag)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige