| 14.46 Uhr

Büttger Straße: Trauriges Kneipen-Sterben
Peter Lorenz (B9) und Thomas Wenning (Hamtorkrug) schmeißen die Brocken hin

Büttger Straße: Trauriges Kneipen-Sterben: Peter Lorenz (B9) und Thomas Wenning (Hamtorkrug) schmeißen die Brocken hin
Peter Lorenz vom Büttger 9 schmeißt die Brocken hin. FOTO: Michael Ritters
Neuss. Die Büttger Straße im Herzen der City war einst die Kneipen-Meile von Neuss. Hier haben Generationen gefeiert und soziale Kontakte geknüpft. Jetzt verlieren die beiden letzten Institutionen "Hamtorkrug" und "Büttger 9" ihre Wirte. Von Frank Möll

"Ich fühle mich von der Politik im Stich gelassen. Am 30. Dezember ist endgültig Schluß. Ich werde wieder LKW-Fahrer und bekomme ein regelmäßiges Einkommen", so Kult-Wirt Peter Lorenz vom "B9". Früher waren hier Polit-Größen wie Dr. Jörg Geerlings Stammgäste. Doch auch die bleiben weg.

http://www.stadt-kurier.de/neuss/so-toll-war-die-lokalrunde-2014-bid-1.4626877

Peter Lorenz bekam keine Hilfen von der Politik, als eine erboste Nachbarin dauernd gegen seine Kneipe klagte. Bürgermeister Napp zeigte zwar Verständnis, konnte aber nichts zum Guten bewegen. Dann kam das Rauchverbot. Viele Gäste blieben weg. Der Biereinkauf wurde immer teurer.

Ebenso frustriert gibt Thomas Wennig sein "Baby" Hamtorkrug auf. Hier treten regelmäßig Top-Musiker auf. Doch für eine Musikkneipe dieser Größe stimmen einfach die Rahmenbedingungen in Neuss nicht mehr. Stirbt die Kneopen-Kultur in der Quirinus-Stadt?