| 09.40 Uhr

Pierburg-Cup: Neusser Handballstars schneiden gut gegen Erstligisten ab

Pierburg-Cup: Neusser Handballstars schneiden gut gegen Erstligisten ab
Auch gegen den Erstligisten VfL Gummersbach zeigten die Neusser eine solide Leistung. FOTO: Foto: Violetta Buciak
Neuss. Die Neusser Handballer bewegen wieder was, zeigen ihre Magnetwirkung. Bis zu 450 Menschen ließen es sich nicht nehmen, die Spiele des Pierburg-Cup zu verfolgen. Von Violetta Buciak

Trotz Oberstehrenabend am Samstag freuten sich die Organisatoren auch an diesem Spieltag über eine volle Halle. Zuvor hatte der Vorstand des NHV kräftig die Werbetrommel gerührt, Politiker, Sponsoren und Funktionäre zum Empfang auf Gut Gnadental geladen. Unterstützung wurde von allen Seiten zugesagt, prominentester Sympathisant ist wohl Bürgermeister Reiner Breuer. "Wir sind sehr stolz, dass so ein hochkarätiges Handball-Turnier in Neuss geboten wird und hoffen, dass sich der Pierburg-Cup in Zukunft als festes sportliches Highlight in der Stadt, im Rhein-Kreis und auch darüber hinaus etabliert", erklärte Breuer im Rahmen der Siegerehrung des Pierburg-Cup 2016 am Sonntagnachmittag in der Hammfeldhalle.

Geboten wurde viel – auch wenn Erstligist VfL Gummersbach das Turnier für sich entschied, zeigten sich die Neusser entschlossen und legten in jedem Spiel eine solide Leistung ab. Platz zwei und drei belegten erwartungsgemäß die Erstligisten Bergischer HC und TBV Lemgo – letzterer allerdings erst nach einem echten 32:31 (12:16)-Kraftakt gegen den gastgebenden Neusser HV.

Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Olaf Hedden, Geschäftsführer der Pierburg GmbH – Turnier- und Hauptsponsor des Gastgebers – mit dem Verlauf des hochklassig besetzten Vorbereitungsturniers: "Wir sind sehr zufrieden und freuen uns über das große Zuschauerinteresse. Das stimmt optimistisch für die Zukunft und zeigt, dass wir gemeinsam mit dem NHV auf dem richtigen Weg sind." Der von Ceven Klatt trainierte Drittligist wiederum darf nach einem Sieg gegen Zweitligist TuS Ferndorf sowie zwei starken Vorstellungen gegen Gummersbach und eben Lemgo als eine durchweg positive Erscheinung des Turniers gewertet werden.

Zum besten Spieler des Turniers wählten die Trainer der teilnehmenden Mannschaften Simon Ernst, Nationalspieler in Diensten des VfL Gummersbach. Zum besten Torhüter wurde NHV-Neuzugang Vladimir Bozic gewählt. Als Torschützenkönig wurde Daniel Mestrum vom TuS Ferndorf ausgezeichnet.

 

(Kurier-Verlag)