| 14.51 Uhr

Politprominenz bei der Neusser CDU und Kritik zu Linksextremen

Bilderstrecke Sommerempfang CDU
Bilderstrecke Sommerempfang CDU FOTO: Violetta Buciak
Neuss. Mit über 520 angemeldeten Gästen zu ihrem Sommerempfang konnte die CDU-Neuss in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord verzeichnen. Von Violetta Buciak

"Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch, den wir von Vertretern von Vereinen, der Kultur, der Wirtschaft und aus der Politik für unsere Arbeit in Neuss erfahren", erklärt die CDU-Fraktionsvorsitzende Helga Koenemann.

Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten und Parteivorsitzenden Dr. Jörg Geerlings waren zudem neben dem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und dem NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper zur Überraschung der Gäste auch der neue Innenminister Herbert Reul und der erst am Montag ernannte CDU-Generalsekretär Josef Hovenjürgen zum Sommerempfang erschienen.

"Wir freuen uns, dass ein Bundesminister, zwei Landesminister und der neue CDU-Generalsekretär an unserem Sommerempfang teilgenommen haben. Diese Resonanz zeigt: Neuss hat einen festen Platz auf der politischen Landkarte. Das ist gut für unsere Stadt", zog Geerlings, neuer Justitiar der CDU-Landtagsfraktion, Resümee. Gesprächsthema am Rande des Empfangs war die linksextreme Gewalt beim G20-Gipfel. Geerlings: "Wir alle sind den Polizeibeamten zu großem Dank verpflichtet! Gerade dieser Einsatz hat einmal mehr gezeigt, was sie täglich – nicht nur bei diesem Einsatz – für unsere offene und freiheitliche Gesellschaft leisten." Es sei zudem wichtig, dass die Beamten aus der Politik Rückendeckung erhalten und nicht, wie bisher, Misstrauen ernten. Die Unterstützung der Polizei bei ihrer Arbeit sei daher auch ein zentrales Anliegen der neuen Landesregierung.

(Kurier-Verlag)