| 13.20 Uhr

Polizei ermittelt nach drei Autoaufbrüchen

Polizei ermittelt nach drei Autoaufbrüchen
FOTO: Polizei
Neuss. Im Neusser Stadtgebiet brachen Unbekannte am Montag drei Autos auf.

In der Zeit von 8.45 Uhr bis 9.15 Uhr schlugen sie auf dem Freithof das Fenster eines silbernen Mercedes Sprinter ein. Lange brauchten die Täter nicht zu suchen: Auf dem Vordersitz lag eine Samsonite Aktentasche, die sie mitgehen ließen.

Auf gleiche Weise drangen die Automarder auf der Breslauer Straße in einen schwarzen VW Tiguan ein. Hier liegt die Tatzeit zwischen 11 Uhr und 14.45 Uhr. Aus der Geländelimousine stahlen die Diebe eine Handtasche samt Geldbörse. Auch diese war leichtsinnigerweise auf dem Beifahrersitz abgelegt worden. Ein Notebook ließen Unbekannte aus einem blauen Ford Focus mitgehen.

Der Wagen war zur Tatzeit, 10.20 Uhr bis 10.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Friedhofs an der Gladbacher Straße abgestellt. Auch hier schlugen die Täter eine Scheibe am Wagen ein. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131/3000 zu melden.

Ein Auto ist kein Safe und Wertsachen sollten darin nicht unbeaufsichtigt zurückgelassen werden. Im Gegenteil: offen sichtbare Gegenstände im Fahrzeuginneren können ein Tatanreiz für mögliche Diebe sein.