| 12.53 Uhr

Polizei warnt vor Abzocke mit erfundener Taxifahrt

Polizei warnt vor Abzocke mit erfundener Taxifahrt
Die Polizei warnt vor Betrugsmaschen. FOTO: Foto: Rolf Retzlaff
Neuss. Mehrere Betrugsversuche aus den vergangenen Tagen veranlassen die Polizei im Rhein-Kreis Neuss dazu, vor einer aktuellen Masche von Telefon-Betrügern zu warnen. Von Rolf Retzlaff

Am Mittwoch, 23. Januar, erstattete eine Neusserin Anzeige bei der Kripo. Sie hatte einen Anruf einer unbekannten Frau erhalten. Diese behauptete, es sei eine Taxi-Fahrt nach Köln bestellt, aber nicht angetreten worden. Dadurch seien Kosten in Höhe von 135 Euro entstanden, die nun durch die Angerufene beglichen werden sollten.

Die Neusserin ließ sich glücklicherweise nicht unter Druck setzen und brach das Telefonat schließlich ab.

Ähnlich erging es noch weiteren Bürgern im Rhein-Kreis Neuss in den vergangenen Tagen. In keinem der Fälle steckten gerechtfertigte Forderungen hinter den ominösen Anrufen.

Die Polizei setzt auf Aufklärung. Wer die Masche der Betrüger kennt, wird nicht zum Opfer. Das beweist auch eine hohe Anzahl von Enkeltrick-Versuchen, die in den vergangenen Tagen im Kreisgebiet angezeigt wurden. Die Täter scheiterten in mehr als 90 Prozent der Fälle an der gesunden Skepsis ihrer vermeintlichen Opfer. Deshalb rät die Polizei: „Bleiben Sie kritisch und klären Sie auch – insbesondere ältere – Verwandte und Bekannte über die Maschen der Betrüger auf.“ Im konkreten Fall sollte man sich nicht scheuen, die Polizei unter Tel. 02131/300–0 zu kontaktieren.

(Kurier-Verlag)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige