| 09.20 Uhr

Banküberfall in Norf

Raub auf Geldinstitut
FOTO: Polizei
Norf. Kurz vor 18 Uhr betrat am heutigen Abend ein maskierter Einzeltäter eine Bank an der Uedesheimer Straße in Neuss-Norf.

Er bedrohte die anwesenden Mitarbeiter mit einer Pistole und erzwang die Heraushabe von mehreren Tausend Euro. Danach floh er zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei wurde sofort verständigt und leitete eine umfangreiche Fahndung ein. Die Maßnahmen dauern noch an.

Der flüchtige Bankräuber ist ca. 50 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, korpulent (Bauchansatz) und wirkte alkoholisiert. Er war zur Tatzeit mit einer schwarzen Lederjacke und einer blauen Jeans bekleidet.

Maskiert war er mit einer schwarzen Baumwollmütze. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Neuss entgegen, 02131/3000 

 

In Norf gab es am 27. Juli einen weiteren Banküberfall  auf der Uedesheimer Strasse. Gegen 16 Uhr betrat ein maskierter Mann das Geldinstitut und ging zum Schalter.

Dort zog er wortlos eine Pistole, die er auf eine Bankangestellte richtete. Anschließend verließ er mit seiner Beute die Bank und flüchtete in unbekannte Richtung.

In die Fahndungsmassnahmen der Polizei wurde ein Polizeihubschrauber einbezogen. Der Täter ist weiterhin flüchtig. Er wird wie folgt beschrieben: circa 180 bis 190 Zentimeter groß, circa 45 bis 55 Jahre alt, korpulent, dunkle Jacke und Hose, weißes Hemd, schwarze Sturmhaube sowie schwarze Handschuhe.

Auch hier nimmt die Polizei Hinweise unter Tel. 3000 entgegen.