| 14.16 Uhr

Raub auf Spielhalle geklärt
Tatverdächtiger stellt sich aufgrund hohen Fahndungsdrucks

Raub auf Spielhalle geklärt
FOTO: SK
Neuss. Nach einem Raub auf eine Spielhalle in der Neusser Innenstadt (wir berichteten) stellte sich ein Tatverdächtiger jetzt der Polizei - auch ein mutmaßlicher Mittäter konnte vorläufig festgenommen werden.

Zwei bis dato unbekannte Männer betraten am Mittwoch, 13. September, gegen 21.44 Uhr das Casino an der Oberstraße. Ohne Vorwarnung setzten sie gegen einen über 70-jährigen Mitarbeiter Pfefferspray ein und verletzten ihn dadurch. Anschließend verschwand das Duo mit erbeutetem Bargeld (Lesen Sie hier die komplette Meldung).

Nachdem die Polizei, unter anderem mit der Veröffentlichung von Personenbeschreibungen in den lokalen Medien, nach den Tätern fahndete, stellte sich am Freitag, 15. September, ein 20-Jähriger bei der Polizeiwache Neuss. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf erließ ein Richter Haftbefehl gegen den polizeibekannten Neusser.

Nach umfangreichen Ermittlungen identifizierten die Beamten des Neusser Fachkommissariats einen 23-Jährigen aus Meerbusch als mutmaßlichen Mittäter des Überfalls. Dieser konnte am Freitag, 22. September, vorläufig festgenommen werden. Am darauffolgenden Tag erließ ein Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft auch gegen diesen, bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen, einen Haftbefehl.