| 16.33 Uhr

Raubüberfall: Polizei sucht großen, tätowierten Verdächtigen

Raubüberfall: Polizei sucht großen, tätowierten Verdächtigen
FOTO: SK
Innenstadt. Die Neusser Polizei sucht Zeugen, die Hinweise in einem Raubdelikt vom Mittwoch, 3. Februar, am Neusser Hauptbahnhof geben können. Ein 18-jähriger Dormagener betrat an diesem Abend gegen 18.40 Uhr an der Zufuhrstraße die Bahnhofshalle.

Dort wurde er von einer Gruppe Männer bedrängt. Diese forderten dann die Herausgabe von Bargeld und Handy. Eingeschüchtert durch das aggressive Auftreten der Täter übergab der junge Mann ihnen unter anderem sein Apple iPhone6. Anschließend flüchtete die Gruppe mit dem Smartphone als Beute in unbekannte Richtung.

Bei den Tatverdächtigen handelte es sich, bis auf eine Person, um Dunkelhäutige. Von diesem hellhäutigen Mann - er stach aufgrund seiner Größe hervor - liegt nun eine detaillierte Personenbeschreibung vor: etwa zwei Meter groß, ungefähr 30 bis 35 Jahre alt, glatzköpfig, sportlich durchtrainierte Figur (Bodybuildertyp), breiter Rücken, Tattoo über dem linken Ohr (vermutlich ein Drache).

Inzwischen ist bekannt, dass sich zur Tatzeit in unmittelbarer Nähe eine ältere Frau und ein jüngerer Mann aufgehalten haben sollen, die eventuell als Zeugen in Betracht kommen. Diese, aber auch weitere Zeugen, werden gebeten, sich mit der Neusser Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131/30 00 in Verbindung zu setzen.