| 10.40 Uhr

+++ Mann auf Dach +++ Hubschrauber im Einsatz
Rettungseinsatz nach versuchter Abschiebung in Holzheim

Rettungseinsatz nach versuchter Abschiebung in Holzheim
FOTO: Pixabay
Holzheim. Das Integrationsamt der Stadt Neuss alarmierte am frühen Montagmorgen (24. September) die Polizei. Der Bewohner eines Hauses an der Martinstraße hätte sich einer Abschiebung entzogen und sei auf das Dach eines Mehrfamilienhauses geflüchtet.

Wegen der daraus resultierenden Gefahr für den Mann auf dem regennassen Dach wurden vorsorglich Rettungskräfte hinzugezogen. Die Polizei sperrte den Bereich um das Haus und zog einen Hubschrauber hinzu, um die Situation auf dem flächenmäßig großen Dach besser beurteilen zu können. Zu diesem Zeitpunkt konnte der Flüchtige nicht auf dem Dach festgestellt werden, deshalb durchsuchten Teams der Polizei die Etagen des Mehrfamilienhauses. Die gesuchte Person konnte jedoch auch dort nicht aufgefunden werden.

Der Mann wird, abgesehen von ausländerrechtlichen Bestimmungen, nicht im Zusammenhang mit Straftaten gesucht. Die Polizei beendete ihren Einsatz um kurz nach  9  Uhr. Die weiteren Maßnahmen hinsichtlich der geplanten Abschiebung trifft das Integrationsamt der Stadt Neuss.