| 15.07 Uhr

Update zum Public Viewing
"Rudelgucken" auch im Trockenen

"Rudelgucken" auch im Trockenen
Noch ist offen, ob die Stadtwerke Neuss LED-Wand am Sonntag zum Start des Public Viewings vor oder in der Eissporthalle stehen wird. FOTO: Thomas Broich
Neuss. Die Veranstalter des großen Stadtwerke Neuss EM-Public Viewings am kommenden Sonntag stellen sich auf die Wetterprognosen ein - und haben soeben ihren "Plan B" bekanntgegeben. 

Der für das Wochenende angekündigte Regen wird dem Stadtwerke Neuss EM-Public Viewing keinen Abbruch tun. Gemeinsam mit Veranstalter Marc Pesch haben die Stadtwerke Neuss kurzfristig einen "Plan B" entwickelt. "Sollte sich die schlechte Wetterprognose bestätigen, dann werden wir am Sonntag zum Auftakt des Public Viewings mit dem Spiel Deutschland gegen die Ukraine in die Eissporthalle umziehen. Die Entscheidung hierüber fällt spätestens am Freitagmorgen", erklärte Marc Pesch, nachdem die zuständigen Ämter der Stadt Neuss die erforderlichen Genehmigungen erteilt hatten.

Viel Platz zum Public Viewing: Die Eissporthalle der Stadtwerke Neuss. FOTO: Stadtwerke Neuss

"Wir hoffen auf schönes Wetter und Public Viewing im Freien. Aber wir wollen natürlich für den Fall der Fälle gerüstet sein. Ein Dank gilt unseren Kollegen in der Eissporthalle, die dieses Angebot durch ihr Engagement ermöglicht haben", ergänzt Stadtwerke-Sprecher Jürgen Scheer. Egal ob draußen oder unter dem Hallendach - der Zeitplan am Sonntag selbst bleibt unverändert: Zum Auftakt um 18.45 Uhr wird die Band "de Räuber" auftreten. Nach einer Talkrunde unter anderem mit Bürgermeister Reiner Breuer wird dann um 21 Uhr das Spiel Deutschland gegen die Ukraine auf der 14 Quadratmeter großen Stadtwerke Neuss LED-Wand übertragen. Der Eintritt ist frei.

Zudem bieten die Stadtwerke einen kostenlosen Bus-Shuttle-Service an. Zusätzlich zu den normalen Busverbindungen zum Südpark fährt um 17.45, 18 und 18.15 Uhr von der Haltestelle Zolltor jeweils ein Bus direkt zum Parkplatz Eissporthalle. Nach Spielende gegen 23 stehen drei Busse zur direkten Rückfahrt zur Haltestelle Zolltor zur Verfügung.

Übrigens: Wie Sie exklusive Plätze auf dem Fan Sofa gewinnen können, erfahren Sie hier:
http://www.stadt-kurier.de/neuss/mega-public-viewing-im-suedpark-aid-1.6032938