| 14.02 Uhr

Anträge werden einfach weggeworfen
Skandal im Jobcenter: Team Wallraff bestätigt Stadt-Kurier-Recherche

Anträge werden einfach weggeworfen: Skandal im Jobcenter: Team Wallraff bestätigt Stadt-Kurier-Recherche
FOTO: RTL
Neuss. Verzweifelte Menschen, die mit Amok-Lauf drohen. Arbeitslose Neusser, die nichts zu essen haben, weil Anträge verschwunden sind. Mütter, die ihre Kinder nicht mehr ernähren können. Die Zustände im Jobcenter sind desolat. Das, was der Stadt-Kurier im vergangenen Jahr aufgedeckt hatte, bestätigt jetzt der Enthüllungs-Journalist Günter Wallraff. Von Frank Möll

Ein Grund: Es gibt zu wenig motivierte Sachbearbeiter und der Druck "von oben" wächst.

Es werden sogar Anträge vernichtet, weil die Sachbearbeiter das Pensum einfach nicht schaffen.

Ein Jobcenter-Mitarbeiter sagt: "Wir spielen Gott".

Auch in Neuss gibt es Fälle, wo Mütter ihre Kleinkinder nicht ernähren können und der Strom abgestellt wird, weil die Bearbeitung der Anträge viele Monate dauert. Dies alles deckte der Stadt-Kurier bereits im vergangenen Jahr auf. Seit Sommer 2014 recherchierte der berühmte Enthüllungs-Journalist Günter Wallraff für RTL. Er kam zu ähnlichen Ergebnissen.

Nella Petra Mühge, die Tochter von CDU-Ratspolitiker Waltraud Beyen, hat eine eigene Neusser Facebook-Gruppe gegründet: Jobcenter-Erlebnisse...

Die Sendung wurde gestern ausgestrahlt und ist hier in der RTL-Mediathek zu sehen.

http://rtl-now.rtl.de/team-wallraff-reporter-undercover/undercover-in-jobcentern.php?container_id=199465&player=1&season=2.

 

 

(Kurier-Verlag)