| 08.22 Uhr

Sprayer gestellt

Kaarst/Neuss. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 14.01.2017, kam es gegen 02:20 Uhr an der städtischen Realschule in Kaarst zu Graffitischmierereien.

Ein zufällig zur späten Stunde anwesender Hausmeister wurde auf zwei junge Erwachsene aufmerksam, welche sich dort verdächtigerweise aufhielten. Bei näherer Betrachtung stellte er dann frische Graffitis an den Mauern und einer Türe der Schule und eine Sprühdose in der Gesäßtasche einer der Personen fest. Durch beherztes Eingreifen konnte der Hausmeister den Fluchtversuch einer der beiden Personen verhindern und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die zweite, zunächst flüchtige, Person konnte wenige Minuten später durch die Polizei auf der Kleinsiepstraße gestellt werden. Die zwei jungen Kaarster (21 und 18 Jahre alt) erwarten nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. 

In der Nacht zu Sonntag  waren auch in der Neusser Innenstadt zwei junge Männer unterwegs, die sich mit Spraydosen an Hauswänden und Verteilerkästen zu schaffen machten. Nach Hinweisen von Anwohnern konnten die beiden Tatverdächtigen im Bereich der Schwannstr. durch herbeigerufene Polizeibeamte gestellt werden.

Farbdosen und Beweismittel wurden sichergestellt. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden Sprayer zuvor im Bereich Hesemannstr. und Breite Str. unterwegs gewesen. Dort wurden auf Hauswänden und Stromkästen frische Graffitis festgestellt. Die beiden 24 und 26 Jahre alten Männer wurden der Neusser Polizeiwache zugeführt. Derzeit beschäftigt sich die Kriminalpolizei mit ihnen. Wer weitere Hinweise zur Tat geben kann sollte sich mit der Polizei in Neuss in Verbindung setzen (02131-3000).