| 12.59 Uhr

Start zur Koordinierung ehrenamtlicher Hilfe für Flüchtlinge

Start zur Koordinierung ehrenamtlicher Hilfe für Flüchtlinge
Nach und nach kommen die Flüchtlinge in Neuss an und kommen teilweise in Containern unter. Jetzt soll die ehrenamtliche Hilfe koordiniert werden. FOTO: Rolf Retzlaff
Neuss. In der Alten Schmiede fiel jetzt der Startschuss für die Koordinierung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge in Neuss.

Sozialdezernent Stefan Hahn hatte Vertreterinnen und Vertreter von Hilfsorganisationen sowie sozialen und kirchlichen Institutionen aus Neuss eingeladen, um mit ihnen zu erörtern, wie die freiwillige Hilfe zahlreicher engagierter Bürgerinnen und Bürger zukünftig am besten dort ankommt, wo sie benötigt wird, nämlich bei den Flüchtlingen.

20 Teilnehmer waren der Einladung in die Alte Schmiede gefolgt und diskutierten, wie Strukturen geschaffen werden können und wie die ehrenamtliche Hilfe am wirkungsvollsten organisiert werden kann. Schnell war man sich darüber einig, ein Gremium von Koordinatoren ins Leben zu rufen, das sich regelmäßig mit der Sozialverwaltung austauscht und eine zentrale Schnittstelle bildet.

Außerdem soll den Ehrenamtlern in jedem Stadtteil ein konkreter Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Dieser wird jetzt von den in den Stadtteilen tätigen Institutionen und Organisationen benannt und in den nächsten Tagen in der Presse, aber auch auf der städtischen Internetseite www.neuss.de veröffentlicht.