| 07.39 Uhr

Polen greifen Portugiesen an
Streit nach dem EM-Viertelfinalspiel

Streit nach dem EM-Viertelfinalspiel
FOTO: Nadine Taperla / pixelio.de
Neuss. Nach dem EM-Viertelfinalspiel Polen gegen Portugal kam es in Neuss auf der Batteriestraße zu Streitigkeiten. Eine Gruppe von Anhängern der polnischen Nationalmannschaft griff dabei mehrere Fans der Portugiesen an. 

Zwei Männer wurden durch Schläge leicht verletzt. Die polnischen Fußballfans flohen dann in Richtung der Innenstadt. Alarmierte Polizeibeamte fahndeten sofort nach den Störenfrieden. In der Nähe des Neusser Bahnhofs konnten fünf der Randalierer gestellt werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Pech hatte dabei einer der überprüften Tatverdächtigen.

Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe wegen Unfallflucht. Der 25-jährige wurde festgenommen und muss nun seine Haftstrafe antreten.