| 14.51 Uhr

Trauergottesdienst für den verstorbenen Jörg (11)

Trauergottesdienst für den verstorbenen Jörg (11)
FOTO: Thomas Broich
Weckhoven. Nach dem Tod des misshandelten Elfjährigen ist die Betroffenheit in ganz Neuss groß. Jetzt organisierte eine engagierte Weckhovenerin einen Trauergottesdienst für den verstorbenen Jörg.  Von Violetta Fehse

Er findet am heutigen Donnerstag, 19. Oktober, um 18 Uhr in der St.-Paulus-Kirche in Weckhoven statt. Eingeladen sind auch viele Stadtverordnete sowie Bürgermeister Reiner Breuer. 

Das Spendenkonto, das für Jörg eingerichtet war, bleibt vorerst bestehen. Stadtverordneter Thomas Kaumanns, der gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation "Weißer Ring" dafür gesorgt hatte, dass das Konto eröffnet wurde, teilt mit, dass der Weiße Ring mit Polizei und Jugendamt in Kontakt stehe und die Familie des getöteten Jungen betreuen und beraten wird. "Unabhängig von eingegangenen Spenden steht den Hinterbliebenen eine Beihilfe zu den Beerdigungskosten zu, die vom Landschaftsverband Rheinland gezahlt wird. Sofern nötig, kann der Weiße Ring darüber hinaus ebenfalls Hilfe leisten", erklärt Kaumanns und versichert: "Spenden an den Weißen Ring, die mit dem Kennwort ,Weckhoven' gezahlt werden, werden nur für diesen Fall verwendet." Darüber hinaus sei der Weiße Ring gerne bereit, im Stadtteil Weckhoven Hilfe zu leisten, um solch schreckliche Fälle in Zukunft zu vermeiden.

Spenden nimmt die Opferschutzorganisation "Weißer Ring" entgegen:
DEUTSCHE BANK MAINZ
IBAN: DE26 5507 0040 0034 3434 00
BIC: DEUTDE5MXXX
Verwendungszweck: Weckhoven