| 13.49 Uhr

Trickdieb von Polizei gefasst

Trickdieb von Polizei gefasst
FOTO: Polizei
Neuss. Am Samstag, gegen 13.20 Uhr, rief ein Anwohner der Rheinfährstraße die Polizei. Er schilderte, dass ein Unbekannter versucht hatte, sich Zutritt zu verschiedenen Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zu verschaffen. Der Verdächtige gab vor, im Auftrag einer Firma Fernsehanschlüsse überprüfen zu müssen. Er war anschließend in einem Renault mit Bonner Kennzeichen (BN) weggefahren.

Eine Streifenwagenbesatzung konnte das beschriebene Fahrzeug an der Bundesstraße 9 kurz vor der Autobahnauffahrt Neuss-Uedesheim anhalten und den Fahrer kontrollieren.

 Der 35-Jährige aus Bonn bestritt gegenüber den Beamten, an der Rheinfährstraße gewesen zu sein. Seine Kleidung und mitgeführte Gegenstände deuteten aber darauf hin, dass es sich bei dem Kontrollierten um den beschriebenen Tatverdächtigen handelte.

Offenbar hatte sich dieser - mal mehr, mal weniger erfolgreich - Zutritt zu fremden Wohnungen verschafft und dort Wertgegenstände mitgehen gelassen.

Bei der Überprüfung der Kennzeichen stellte sich heraus, dass diese aus einem Diebstahl stammten und das Auto nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Zudem besaß der 35-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis.

Den Bonner, der bereits in der Vergangenheit mit Eigentumsdelikten aufgefallen war, nahm die Polizei vorläufig fest. Sein Auto und die darin befindlichen Gegenstände stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Nach aktuellem Ermittlungsstand ist der 35-Jährige verdächtig, drei vollendete und zwei versuchte Trickdiebstähle begangen zu haben.

Die Tatorte lagen an der Rheinfährstraße in Neuss-Uedesheim und in Dormagen am Rotdornweg sowie an der Goethestraße.