| 14.46 Uhr

Unbekannte sprechen kleines Mädchen an - Hintergründe bislang unklar

Unbekannte sprechen kleines Mädchen an - Hintergründe bislang unklar
FOTO: SK
Rhein-Kreis Neuss. Achtung, liebe Eltern: Die Nachbarstadt Meerbusch macht sich derzeit Sorgen um den Nachwuchs. Ein unbekanntes Pärchen hatte ein siebenjähriges Mädchen angesprochen und offenbar versucht, es zum Mitkommen zu überreden. Anschließend fuhr das Paar in einem Bus davon. Die Polizei sucht Zeugen. 

Am Montagmorgen, 24. August, um kurz vor 8 Uhr, beobachteten Zeugen am Badener Weg einen Vorfall, dessen Hintergründe bislang unbekannt sind. Ein Mann, 30 bis 40 Jahre alt, hatte ein siebenjähriges Mädchen dazu bewegen wollen, mit ihm und seiner weiblichen Begleiterin in einen Bus der städtischen Verkehrsbetriebe einzusteigen.

Zu dem Zweck fasste er die Siebenjährige am Arm und führte sie über die Straße in Richtung Haltestelle. Passantinnen, die das Mädchen und seine Familie kennen, sprachen den Unbekannten an und forderten ihn auf, die Schülerin in Ruhe zu lassen. Der Mann ließ von dem Kind ab und gab vor, die Zeuginnen nicht zu verstehen.

Anschließend stieg er, zusammen mit der etwa gleichaltrigen Frau, in den Bus Richtung Haus Meer ein. Die Zeuginnen brachten das Kind zu seinen Eltern, die anschließend die Polizei informierten.

Die Kripo versucht nun, nähere Informationen zu den Hintergründen und zur Identität des beschriebenen Paares zu ermitteln. Zu dem Zweck befragte sie am Montag und Dienstag, 25. August, Zeugen des Vorfalls.

Möglicherweise können sich weitere Personen (zum Beispiel Busfahrgäste) an das Paar erinnern, das am Badener Weg zustieg. Der Mann war etwa 30 bis 40 Jahre alt, von normaler Statur und 170 bis 178 Zentimeter groß. Er hatte einen dunklen Teint, kurze, schwarze Haare, einen Dreitagebart und trug eine blau-gelbe Jacke. Seine Begleiterin war etwa gleichalt aber kleiner und ein wenig fülliger als ihr Partner. Sie hatte lange, schwarze Haare.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02131/30 00 entgegen.