| 11.43 Uhr

Wahlkampf-Sabotage oder gemeiner Streich?
Wer hat das Reiner-Breuer-Plakat angezündet?

Unbekannte zündeln an Wahlplakat
Am gestrigen Sonntag zündelten zwei unbekannte junge Männer an einem Wahlplakat in der Innenstadt. Die Polizei sucht Zeugen. FOTO: Hanna Loll
Neuss. Anschlag auf den Wahlkampf der SPD: Gestern Morgen, fast einen Monat vor der Bürgermeisterwahl (13. September), zündelten Unbekannte an einem Wahlplakat des SPD-Bürgermeisterkandidaten und Landtagsabgeordneten Reiner Breuer. Ein einfacher Streich junger Männer oder ein gezielter Angriff auf den Wahlkampf?  Von Hanna Loll

Gestern Morgen gegen 6.50 Uhr meldete ein Anwohner am Benno-Nußbaum-Platz in der Neusser Innenstadt ein brennendes Wahlplakat von Reiner Breuer. Der Neusser griff beherzt ein und konnte das Feuer löschen - doch wer hat es gelegt?

Die Manipulation, Beschmutzung und Zerstörung von Wahlplakaten ist keine Seltenheit. In der Vergangenheit hat es viele Fälle gegeben. Manchmal sind es Streiche zerstörungswütiger Jugendlicher - aber teilweise handelt es sich dabei um taktische Sabotage durch Mitglieder anderer Parteien, die ihre Wahlkampfgegner gezielt angreifen. Auch das wäre nicht das erste Mal. 

Ein Taxifahrer hatte zwei Männer beim Zündeln am Plakat beobachtet. Er konnte sie folgendermaßen beschreiben: Etwa 20 Jahre alt, zirka 175 bis 180 Zentimeter groß, beide trugen Jeans, einer ein kariertes, der andere ein blaues Kurzarmhemd. Das Duo verschwand in Richtung Batteriestraße.

Eine Fahndung der Polizei nach dem Duo verlief ohne Erfolg. Zeugen, die Hinweise auf die Personen geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 02131/30 00 zu melden.