| 10.33 Uhr

Ungebetener Besuch in Speck

Ungebetener Besuch in Speck
FOTO: Thomas Broich
Neuss. Am Mittwochabend, 4. Januar, drangen unbekannte Täter durch ein rückwärtiges Badezimmerfenster in eine Wohnung am Schulweg ein. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen, bevor sie mit bislang unbekannter Beute unbemerkt entkamen. Die Tatzeit konnte später auf den Zeitraum zwischen 19 und 20 Uhr eingegrenzt werden.

Derzeit ermittelt die Kripo und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 02131/30 00 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. In einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher, Diebe und Betrüger kaum eine Chance. Wer verdächtige Wahrnehmungen macht, sollte sich nicht scheuen die Polizei zu rufen. In dringenden Fällen über den Notruf 110.

Wer als Wohnungsinhaber Tätern sprichwörtlich einen "Riegel vorschieben" möchte, kann sich bei den Experten der Polizei zum Thema Einbruchschutz beraten lassen. Am Mittwoch, 11. Januar, um 18 Uhr findet eine Infoveranstaltung im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten (Telefon: 02131/300-25 514 oder 02131/300-25 516).