| 14.37 Uhr

Zwei jugendliche Tatverdächtige ermittelt
Update zum Brand im Hafenspeicher

Update zum Brand im Hafenspeicher
Am Montag brannte ein leerstehender Hafenspeicher - jetzt hat die Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt. FOTO: Rolf Retzlaff
Neuss. Am Montagabend, 20. Juni, war es gegen 21 Uhr zu einem Brand im Keller- und Erdgeschoß eines leerstehenden Hafenspeichers an der Düsseldorfer Straße gekommen. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich dort Unrat entzündet. Es gab keine Verletzten. Am Gebäude entstand geringer Sachschaden.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten mehrere Stunden. Die Kriminalpolizei kam am Dienstag, 21. Juni, nach der Aufnahme des Brandortes zu dem Ergebnis, dass es sich um Brandstiftung handelt. Umfangreiche Ermittlungen und eine erfolgreiche Spurenauswertung des Neusser Fachkommissariats führten nun auf die Spur zweier Tatverdächtiger. Dabei handelt es sich um zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren aus Neuss. Die weiteren Ermittlungen gegen das Duo dauern an.