| 00.22 Uhr

Wer wird Neusser Bürgermeister?

Neuss. Zum ersten und letzten Mal traten die vier Bürgermeister-Kandidaten der CDU gemeinsam auf, bevor es am Montag, 3. November bei der internen Wahl im Foyer des Rheinischen Landestheaters um die Wurst geht. Wer wird Spitzenkandidat der CDU für die Wahl im Herbst 2015? Von Frank Möll

Das Kardinal-Bea-Haus auf der Furtherhofstraße hatte im Frühjahr einige Berühmtheit erlangt. Sebastian Rosen hatte im überfüllten Saal 200 Bürger versammeln können, die gegen den Islamischen Halbmond im Logo der Neusser CDU wetterten. Medien aus ganz Deutschland berichteten. Das Fernsehen war auch da. Rosen auf allen Kanälen.

Am Donnerstag trafen sich nun alle vier Bürgermeister-Kandidaten, auf Einladung der Mittelstandsvereinigung der CDU und der Frauen-Union. Sie stellten sich dem Parteivolk (diesmal kamen nur knapp 70 Interessierte). Alle vier machten die Sache gut, hielten Reden, gaben schlüssige Antworten. Wer von ihnen kann den vermutlichen Kandidaten der SPD, Reiner Breuer, schlagen?

Professor Klaus Goder, der beliebte Hausarzt und Oberst der Schützen, Helga Koenemann, die ihren Job als Fraktionschefin der CDU gut macht, Sebastian Rosen, der Betriebswirtschaftslehre studiert hat und als Diplom-Kaufmann die Stadtverwaltung schlanker und effektiver gestalten will oder Schützenpräsident und Vizebürgermeister Thomas Nickel, der sich für das Ehrenamt und einen anderen Politikstil stark macht, als er heute im Rathaus anzufinden ist?

Es bleibt spannend. Die Mittelstandsvereinigung und die Frauen Union sind sich sicher: „Wir haben vier gute Kandidaten.“

(Kurier-Verlag)