Mo will seine Geschwister retten: Uschi Baum kämpft um Familienzusammenführung

Tote Menschen auf den Straßen, Bomben und Raketen detonieren – eine Welt in Trümmern: Das war Mos (Name von der Redaktion geändert) Heimat, die er gemeinsam mit seinem Onkel verlassen musste. Seine Familie blieb im syrischen Homs zurück, in der Hoffnung, später auch nach Deutschland kommen zu dürfen. Die Chancen stehen gut, allerdings nur für die Kernfamilie – zu der seine fünf, sieben und elf Jahre alten Geschwister nicht zählen. Jetzt kämpfen Uschi Baum, Vorsitzende der Kaarster Flüchtlingshilfe, und der Kaarster Rechtsanwalt Jeremias Mameghani um eine Familienzusammenführung. Von Rolf Retzlaffmehr