Esel-Junior geht es wieder gut

Reuschenberg/Selikum. Der kleine, neugeborene Esel-Hengst Nepomuk ist bereits der Superstar auf dem Kinderbauernhof. Anfang des Jahres wurde er geboren. Seine Mutter wurde auf den Namen Emma getauft, sein Vater Lukas und sein Bruder konsequenterweise Jim Knopf. Da war es naheliegend, dass auch er einen Namen aus der Augsburger Puppenkiste bekommen würde. Drache Nepomuk aus dem Stück „Jim Knopf und die wilde 13“ ist also der Namensgeber geworden. Von Thomas Broichmehr

Kaarster Unternehmer üben Kritik an Wirtschaftsförderung Streit um Werbefilm+++Grüne sehen Vermarktungs-Schwächen

Der städtischen Wirtschaftsförderung weht ein rauer Gegenwind ins Gesicht: Einige Kaarster Unternehmen fordern eine stärkere Kooperation mit der im Rathaus angesiedelten Abteilung, die Grünen wollen die Vermarktung des Gewerbegebiets Kaarst-Ost in die Hände eines "Maklers mit Expertise" legen und auch die CDU-Mittelstandsvereinigung sieht Verbesserungsmöglichkeiten bei der Zusammenarbeit. Von Rolf Retzlaffmehr

So soll die Parkplatznot in der Innenstadt gelindert werden Parkhausnutzung billiger machen+++Parkplätze schaffen

Für den einen "liest es sich wie ein Programm zur Förderung des Verkehrs in der Neusser Innenstadt" (Roland Sperling, Die Linke), für den anderen ist es "eine Maßnahme zur Stärkung des Einzelhandels in der Innenstadt" (Manfred Bodewig, FDP): Der Stadtrat hat am Freitag einem Maßnahmenkatalog zugestimmt, mit dem die aktuellen Parkplatzprobleme rund um die City reduziert werden sollen. Von Rolf Retzlaffmehr

Bürgerversammlung zu Neupflanzungen im Jostensbusch

Noch in diesem Frühjahr werden neue Bäume im Jostensbusch gepflanzt. Dabei werden laut Stadtverwaltung auch Arten genutzt, die Trockenheit besser vertragen, wie etwa Eiche, Feldahorn, Esskastanie, Blauglockenbaum und Kiefer. Umweltdezernent Dr. Matthias Welpmann wird interessierte Bürger am Dienstag, 5. Februar 2019, 16 Uhr, auf einer Bürgerversammlung vor Ort im Jostensbusch über die geplanten Maßnahmen informieren. Von Redaktionmehr

CDU und FDP wollen Stichwahl bei Bürgermeisterwahl abschaffen Was Ratsfraktionen dazu sagen+++SPD, Grüne und Linke üben Kritik

So mancher Lokalpolitiker hat sich bereits in ersten verbalen Liegestützen als Aufwärmübung für den Wahlkampf versucht: Im Herbst 2020 stehen Kommunal- und Bürgermeisterwahlen in NRW an. Die Landes-CDU und -FDP wollen hier die Stichwahl bei der Bürgermeisterwahl streichen. Was halten die Neusser Politiker von diesem Vorhaben? Ein Stimmungsbild. Von Rolf Retzlaffmehr

Anwohner befürchten Verkehrschaos und hohe Kosten durch Straßenumbau

Da war die Überraschung groß. Per Zufall haben Anwohner erfahren, dass im Zuge der Kanalsanierungsmaßnahmen die Kapellener und Reuschenberger Straße umgebaut werden sollen. Jetzt befürchten mehrere Familien hohe Kosten und Verkehrschaos, kritisieren fehlende Transparenz. Eine Bürgerinitiative will gegen diese Pläne vorgehen – die Stadt hat indes eine Informationsversammlung einberufen und betont, dass die Bürger ohnehin in die Planungen einbezogen werden sollten. Von Violetta Fehsemehr

Sanierungsmaßnahmen an Schulen starten+++Fast 29 Millionen Euro werden investiert

Neusser Schulen teilweise seit 1963 mit provisorischen Containern ausgestattet

Als Provisorien werden sie häufig bezeichnet und sollen an Schulen vorübergehend Platz schaffen. Wenn Kinder aber seit 1963 in Containern unterrichtet werden, kann von Provisorien keine Rede mehr sein. Ein großes Maßnahmenpaket, unter anderem im Rahmen des Förderprogramms "Gute Schule 2020", soll 2019 an den Start gehen.  Von Hanna Lollmehr

Flügel ermöglichen Weihnachten – Weihnachten verleiht Flügel

Er ist in Kaarst bekannt "wie ein bunter Hund": Gregor Ottersbach ist Pfarrer der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Kaarst/Büttgen, Seelsorger für die Feuerwehr und Rettungsdienste in Kaarst, ökumenischer Notfallseelsorger, er betreut die Messdiener und Firmanden in St. Martinus und St. Antonius, arbeitet im Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit für die Kirchenzeitung "Format 4" mit, engagiert sich in der KJG und der Katholischen Landjugend, ist Kolping-Präses, Pfarrverweser und gestaltet die Schulgottesdienste im Georg-Büchner-Gymnasium. Exklusiv für die Leser des Kaarster Extra-Tipp hat der 55-Jährige ein paar ganz besondere Gedanken zum Weihnachtsfest formuliert. Von Rolf Retzlaffmehr