Stadt Kaarst baut City für Blinde aus Leitliniensystem an Neusser Straße fertig+++Weitere Maßnahmen sollen folgen

Kaarst. Schritt für Schritt sorgt die Stadt Kaarst dafür, dass Blinde und Sehbehinderte im Alltag besser zurechtkommen. Erst vor wenigen Wochen wurde der Gehweg vor der Sparkassenfiliale an der Neusser Straße im Zuge von Umbauarbeiten mit einem Leitliniensystem versehen. „Jetzt finde ich mich hier besser zurecht“, bestätigt Manuela Dolf, Mitbegründerin der Gruppe „Kaarster Blind-Gänger“. Von Violetta Buciakmehr

Harte Kritik am Reit- und Rennverein: Vereinsvorsitzender nimmt Stellung

Der Stadtrat übte in seiner jüngsten Sitzung harte Kritik am Reit- und Rennverein. Denn dass dieser in der Presse ein Konzept zur Rettung der Rennveranstaltungen vorlegte, ohne es zuvor mit den Fraktionen abzustimmen, passte vielen Ratsmitgliedern gar nicht. Die Linke hatte dazu einen Antrag vorgelegt, nachdem der RNV aufgefordert wurde, seine Finanzen offenzulegen. Jetzt nimmt Vereinsvorsitzender Jan Antony Vogel Stellung. Von Violetta Fehsemehr

Behncke will ein Macher sein: „Ich löse die Probleme ganz“ SPD will mit Dormagener Fraktions-Chef Petrauschke ablösen/ Mit „Bündnis für Wohnen“ will er seine Qualitäten beweisen!

Seit 70 Jahren stellt im Rhein-Kreis die CDU den Landrat. Und bundesweit krebst die SPD deutlich unter den 20 Prozent herum. Trotzdem ist Andreas Behncke, der 2020 für die SPD antreten will, überzeugt: „Realistisch sehe ich meine Chancen gut.“ Dabei setzt er auf einen „starken Staat“. Und er will den amtierenden Landrat vor sich hertreiben. Unter Anderem mit einem „Bündnis für Wohnen“. Von Rolf Retzlaffmehr

Behncke will ein Macher sein: „Ich löse die Probleme ganz“ Mit „Bündnis für Wohnen“ will er seine Qualitäten beweisen!

Seit 70 Jahren stellt im Rhein-Kreis die CDU den Landrat. Und bundesweit krebst die SPD deutlich unter den 20 Prozent herum. Trotzdem ist Andreas Behncke, der 2020 für die SPD antreten will, überzeugt: „Realistisch sehe ich meine Chancen gut.“ Dabei setzt er auf einen „starken Staat“. Und er will den amtierenden Landrat vor sich hertreiben. Unter Anderem mit einem „Bündnis für Wohnen“. Von Rolf Retzlaffmehr

„Kaarst für Kaarster“: Spenden auch Sie ein Geschenk für bedürftige Bürger Damit alle Menschen in Kaarst ein schönes Weihnachtsfest feiern können

Auch in Kaarst gibt es sie: Menschen, die sich keinen Weihnachtsbaum und schon gar nicht ein Weihnachtsgeschenk leisten können. Und so wird es bereits zum dritten Mal eine Weihnachts-Schuhkarton-Aktion unter dem Motto „Kaarst für Kaarster“ geben. An acht Sammelstellen haben Spender die Möglichkeit, einen mit weihnachtlichen Gaben gefüllten Schuhkarton abzugeben. Empfänger der Geschenkpakete sind bedürftige Kaarster Mitbürger. Von Rolf Retzlaffmehr