| 08.52 Uhr

Bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei informieren!

Bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei informieren!
FOTO: polizei-beratung.de
Holzbüttgen. "Was ist da wieder los?", wunderten sich gestern zahlreiche Kaarster auf Facebook über einen größeren Polizei-Einsatz. Der Grund: Es lag der Verdacht eines Einbruchsversuchs vor. Von Rolf Retzlaff

Gegen 17.35 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei ein: Zeugen hatten an der Parkstraße eine verdächtige Person im Garten eines Einfamilienhauses beobachtet. Sie gaben an, zuvor auch die Alarmanlage eines Autos gehört zu haben. Die Polizei leitete sofort den Einsatz mehrerer Streifenwagen ein, konnte jedoch keinen mutmaßlichen Täter sowie keine Anzeichen einer Straftat entdecken. Sowohl Auto als auch Haus waren unbeschädigt.

"Dennoch war es richtig, dass die Zeugen die Polizei gerufen haben", macht Polizeisprecherin Diane Drawe deutlich, dass sie die Aufmerksamkeit der Nachbarn ausdrücklich begrüßt. Hier gilt das Motto: Lieber ein Einsatz zuviel als einer zuwenig!