| 11.02 Uhr

SG VERKAUFT SICH GEGEN FORTUNA ERSTKLASSIG

SG Kaarst gegen Fortuna Düsseldorf
SG Kaarst gegen Fortuna Düsseldorf FOTO: Rolf Retzlaff
Kaarst. Die SG Kaarst hat das Testspiel gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf 1:6 verloren. Allerdings zeigten die Blau-Weißen dabei eine starke Leistung. Zur Pause stand es noch 1:1. Von Sg Kaarst

Es war die letzte Partie für Dirk Schneider an der Seitenlinie der SG Kaarst, und diese wird er sicher nie vergessen. Mit einem Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf endete die Ära Schneider in Kaarst nach zehn Jahren. Schneider traf dabei auf seinen Entdecker Friedhelm Funkel, der ihn bei seiner ersten Station beim VfR Neuss in die erste Mannschaft holte. Schneider dankte es Funkel im Jahr 1989 mit 18 Saisontoren.

Nun gab es ein Wiedersehen zwischen den beiden, und die SG präsentierte sich vor knapp 1.600 Zuschauern stark. Daniel Sarik gelang mit dem Pausenpfiff sogar der zwischenzeitliche Ausgleich, nachdem Düsseldorfs Robin Bormuth die Fortuna nach einer Standardsituation in Führung gebracht hatte. Sarik traf nach einem Konter ins leere Tor der Gäste.

Am Ende wurde dann aber deutlich, wieso die Fortuna in der zweiten Bundesliga spielt und die SG "nur" in der Bezirksliga. Nach dem erneuten Führungstreffer durch Lukas Schmitz, der kurz nach dem Seitenwechsel einen Foulelfmeter sicher verwandelte, traf die Fortuna in den letzten 20 Minuten der Partie noch viermal ins Kaarster Tor. Taylan Duman, Emmanuel Iyoha, Ihlas Bebou und Kemal Rüzgar sorgten dann doch noch für einen standesgemäßen Sieg der Profis.

Und dennoch: Die SG präsentierte sich auf und abseits des Platzes von ihrer besten Seite. In Zukunft kann der Verein mehr solcher Testspiele vertragen!