| 15.05 Uhr

Dreister Dieb gibt sich als Polizist aus und hinterlässt goldene Uhr

Dreister Dieb gibt sich als Polizist aus und hinterlässt goldene Uhr
FOTO: Polizei
Ein bislang unbekannter Mann überraschte eine 87-jährige Kaarsterin an der Robert-Koch-Straße am Dienstag, gegen 13 Uhr, in ihrer Wohnung. Der Fremde gab sich als Polizist aus und behauptete bei der älteren Dame sei eingebrochen worden und er müsse nun die Wertgegenstände in ihrer Wohnung auf Vollständigkeit prüfen.

Wenig später verabschiedete sich der Tatverdächtige und drückte der Seniorin beim Gehen noch eine goldene Damenuhr der Marke Corum in die Hand. Eine andere Bewohnerin des Mehrfamilienhauses sah den Fremden noch im Treppenhaus. Wie sich kurz darauf herausstellte, hatte der Unbekannte Bargeld und Schmuck aus der Wohnung der 87-Jährigen mitgehen lassen.

Gegenüber der Polizei beschrieben die Geschädigte und ihre Nachbarin den Mann als südländisch aussehend, mit lockigem, dunklem Haar und markanten Gesichtszügen. Er soll etwa 40 Jahre alt und sehr gepflegt gewirkt haben. Er war circa 190 Zentimeter groß und sportlich gebaut. Der Tatverdächtige sprach akzentfrei Deutsch und trug eine dunkle Hose und eine ebenfalls dunkle (vermutlich blaue) Jacke der Marke "Wellensteyn" (zu erkennen am Logo, einem weißen Kreuz auf rotem Grund).

Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Fall dauern an. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unbekannten gesehen haben oder Hinweise auf seine Identität geben können. Auch die Herkunft der Damenuhr Marke Corum gibt bislang noch Rätsel auf. Sie gehörte nicht der Geschädigten und stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einer weiteren Straftat. Sollte jemand Hinweise zu dieser Uhr geben können, wird um Mitteilung an die Kriminalkommissariat, (Telefonnummer 02131/3000) gebeten.