| 11.40 Uhr

Einbruchschutz zahlt sich aus - Polizei berät am Infomobil

Einbruchschutz zahlt sich aus - Polizei berät am Infomobil
FOTO: polizei-beratung.de
Kaarst. In der dunklen Jahreszeit schlagen Einbrecher immer häufiger zu. Wie Sie sich schützen können, zeigt am kommenden Mittwoch vor dem Kaarster Rathaus das Infomobil der Polizei. Von Redaktion

 

Am Freitag (16. Oktober), zwischen 10 und 10.30 Uhr, hebelten Einbrecher an der Terrassentür eines Hauses an der Adenauer Allee. Dank des vorhandenen technischen Einbruchschutzes sahen sich die Unbekannten nach kurzer Zeit gezwungen, ihr Vorhaben aufzugeben und zu flüchten.

Weniger Glück hatten Anwohner der Hasselstraße. Hier schafften es bislang unbekannte Täter die rückwärtige Terrassentür aufzuhebeln und in das Einfamilienhaus einzudringen. Der Einbruch geschah im Zeitraum zwischen Donnerstag (15. Oktober), 17 Uhr und Freitag (17. Oktober), 9 Uhr. Über die Beute liegen der Polizei noch keine gesicherten Angaben vor.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in beiden Fällen dauern an. Hinweise von möglichen Zeugen nehmen die zuständigen Sachbearbeiter Tel. 3000 entgegen.

Beratung der Polizei zum Thema Einbruchschutz:

Am Mittwoch steht das Infomobil der Polizei vor dem Kaarster Rathaus. FOTO: Polizei

Am Mittwoch (21. Oktober), zwischen 10 und 11.30 Uhr, gastiert das Infomobil der Polizei vor dem Kaarster Rathaus, Am Neumarkt. Bürger können bei der Gelegenheit ganz praktisch erfahren und auch ausprobieren, wie leicht es ist, ein ungesichertes Fenster aufzuhebeln. Wer anschließend darüber nachdenkt, seine Wohnung um- oder nachzurüsten, erhält von den technischen Beratern der Polizei hilfreiche Tipps.

Weitere Beratungstermine im Rahmen der Kampagne "Riegel vor!" finden Sie unter www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss/