| 14.01 Uhr

Zustand vom Neusser Bahnhof soll endlich besser werden

Besserung am Neusser Bahnhof soll kommen
Gute Nachrichten: Der Zustand in und um den Neusser Hauptbahnhof soll sich verbessern. FOTO: Foto: Violetta Buciak
Neuss. Gute Nachricht von der Deutschen Bahn: Die Deutsche Bahn sagte jetzt in einem Schreiben an Bundesminister Hermann Gröhe zu, wichtige Maßnahmen zur Verbesserung des Erscheinungsbildes des Bahnhofs Neuss bis Mitte 2017 durchzuführen.

Hermann Gröhe hatte sich in einem persönlichen Gespräch mit dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für das Land NRW, Werner Lübberink, für eine "dringend erforderliche Aufwertung des Neusser Bahnhofs" stark gemacht. Vorangegangen war eine gemeinsame Bahnhofsbegehung von Hermann Gröhe mit Dr. Jörg Geerlings, dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Neuss.

Konkret sagte die Bahn folgende Maßnahmen zu:

- Erneuerung der Wegeleitung im Bereich der Treppenabgänge zur Unterführung.

- Reinigung der Verkaufsautomaten im Eingangsbereich Theodor-Heuss-Straße; mittelfristig wird durch die Vermarktung ein anderer Standort, außerhalb des Eingangsbereiches, angestrebt. Für den Ausgang zum Vorplatz/Fahrradstation wird eine teilweise Neugestaltung innerhalb des Empfangsgebäudes geprüft (zum Beispiel Versetzung der Schließfachanlage).

– Der Wartebereich wird durch neue Sitzplätze mit USB-Anschluss und Steckdosen aufgewertet.

– Die Beleuchtung wird im Rahmen eines Gruppentausches der Leuchtmittel verbessert.

- Die Aufzugschächte an den Bahnsteigen Gleis 5/6 und Gleis 7/8 werden gestrichen.

Zugleich bietet die Bahn ausdrücklich Gespräche mit der Stadt Neuss über eine abgestimmte Aufwertung des Bahnhofsumfeldes an. Dr. Jörg Geerlings: "Ich setze mich nachdrücklich dafür ein, dass die Stadt Neuss das Gesprächsangebot der Deutschen Bahn zügig annimmt." Stadtplanerische Maßnahmen und weitere Aktivitäten der Deutschen Bahn müssten intensiv miteinander abgestimmt werden. Hermann Gröhe und Dr. Jörg Geerlings kündigten an, in dieser Sache am Ball zu bleiben.

(Kurier-Verlag)