| 13.13 Uhr

Dreister Trickdieb gibt sich als Arzt aus

Dreister Trickdieb gibt sich als Arzt aus
FOTO: Pixabay
Neuss. Am Montagnachmittag machte ein Trickdieb Beute bei einer Seniorin in Neuss. Er hatte sich als Arzt ausgegeben, der angeblich aufgrund einer Pflegeversicherung vorstellig wurde.

Gegen 15.40 Uhr klingelte der Unbekannte bei der über 80-Jährigen an der Frankenstraße. Er stellte sich als Arzt vor und sei gekommen, um eine Nachzahlung der Pflegeversicherung in bar zu leisten. Die Seniorin ließ ihn in die Wohnung. Zunächst fragte er, ob sie Geld wechseln könne. Als sie dies verneinte, schlug der Unbekannte vor, einen Allergietest durchzuführen. Nachdem die Seniorin sich hierzu auf das Bett gelegt hatte, gab der Mann an, noch ein Gerät aus dem Auto holen zu müssen. Nachdem die Neusserin bemerkte, dass der Unbekannte nicht zurückkehrte, stellte sie auch das Fehlen von Schmuck, Geldbörse sowie Bargeld fest. Offenbar hatte der Mann beim Verlassen der Wohnung die Wertsachen an sich genommen. Sie informierte die Polizei. Eine Fahndung nach dem Trickdieb verlief bislang ohne Ergebnis.

Der Verdächtige wird wie folgt beschrieben: normale Statur, 35 bis 40 Jahre alt, dunkles Haar (möglicherweise etwas gewellt), sprach akzentfrei Deutsch und trug einen beige-grün-melierten Anorak. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, denen der Unbekannte aufgefallen ist. Zum genutzten Fahrzeug des Mannes liegen bislang keine Informationen vor. Hinweise nimmt die Kripo in Neuss entgegen (Tel. 02131/ 30 00).

(Kurier-Verlag)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige