| 17.23 Uhr

Sonnenfinsternis in Neuss
Feuerwehr versorgt Bürgermeister Napp mit Notfall-Solarium

Sonnenfinsternis in Neuss: Feuerwehr versorgt Bürgermeister Napp mit Notfall-Solarium
Bürgermeister Herbert Napp ist immer gut gebräunt. FOTO: Frank Möll
Exklusiv | Neuss. Die Neusser Berufsfeuerwehr hat heute Vormittag den Super-Gau verhindert: Der volksnahe und beliebte Bürgermeister Herbert Napp wollte sich auf´m Markt bei strahlendem Frühlingswetter bräunen, als er plötzlich von der Sonnenfinsternis überrascht wurde. Von Alice R. Logan

Passanten wählten die 112. Die Feuerwehr reagierte schnell und rückte mit einem mobilen Notfall-Solarium aus. Die Florianer leiteten noch vor Ort bräunungserhaltende Maßnahmen ein.

Der Einsatz war eine Herausforderung: "Der Patient wurde mit höchster UV-Power behandelt", erzählt Feuerwehrmann J. Oke.

Pressesprecher Michael "Kloppo" Kloppenburg verurteilt Napps Verhalten als grob fahrlässig. Die im Stadt-Kurier vorhergesagte Verdunkelung durch den Mond könne beim Sonnen dazu führen, dass nicht der ganze Körper gebräunt wird. Für Kloppenburg besteht in diesem Fall riskante Selbstgefährdung: "Napp hat heute seinen gleichmäßig gebräunten Körper aufs Spiel gesetzt."

Sobald Napp stabil war, wurde er vom Roten Kreuz zur Nachbehandlung in das nächstgelegene Sonnenstudio eingeliefert. Zur Zeit leitet er höchst vergnügt die städtische Ratssitzung und muss die ganze Zeit auf Bleichgesichter schauen...

(Achtung: Satire. Idee: Tagespresse)

http://dietagespresse.com/