| 12.52 Uhr

Frikadellen-Krieg Die Russen greifen Moss-Metzgermeisters Karin an

Frikadellen-Krieg Die Russen greifen Moss-Metzgermeisters Karin an
Eingebettet in beste Zutaten: Die Rindfleisch-Frikadelle im „Burgermarkt“ an der Rennbahn läuft so gut, dass sie schon mal „ausverkauft“ ist. Das Ambiente mit Blick auf den Rennbahn-Park und die Riesen-Terrasse: Top! FOTO: Foto: Frank Möll
Neuss. Sie macht locker 100 Dinger am Tag: Die frischen Frikadellen (hausgemacht) von Kult-Köchin Karin (Metzgermeister Moss) sind ein Magnet für den Samos-Grill. Von Frank Möll

Doch jetzt kommt Konkurrenz: Danil Bogatyrev und seine Schwester Mariana Bogatyreva greifen mit ihrem neuen Burger-Laden „Burgermarkt“ auf der Rennbahn und ihrem Burger-Lieferservice an. Hier gibt es Rindfleisch-Frikadellen der Extraklasse, eingebettet in frische Burger-Brötchen und allerlei Zutaten. Zur Wahl stehen zum Beispiel grandiose Süßkartoffel-Pommes. „Wirklich lecker und endlich mal in Neuss frische Zutaten und so viel, dass auch ein Mann satt wird“, stellt Gourmet-Blogger Thomas Kaumanns (http://kochen.thomas-kaumanns.de/) fest.

In der Tat sind die Portionen üppig. Wegen des Lieferservices und des enormen Andrangs kam es am Eröffnungstag zu Wartezeiten, weil sich das neue Paradies für Freunde des puren Fleischgenusses rumgesprochen hat.

Karin und das Team vom Samos-Grill merken aber keinen Rückgang des Frikadellen-Absatzes durch die Russen. „Konkurrenz belebt das Geschäft!“

Frank Möll

(Kurier-Verlag)