| 16.42 Uhr

Jugend-Landtag 2016: Dominik Hoppe vertritt Dr. Joachim Paul

Jugend-Landtag 2016: Dominik Hoppe vertritt Dr. Joachim Paul
Dr. Joachim Paul hatte seine Wahl getr FOTO: Foto: privat
Neuss. Dr. Joachim Paul hatte seine Wahl getroffen. In der Zeit vom 23. bis 25. Juni nahm Dominik Hoppe seinen Platz im achten Jugend-Landtag NRW ein. Von Violetta Buciak

Eine Herausforderung für den Jugendlichen aus Derikum, der gerade 18 Jahre alt geworden ist. Dazu Dominik: "Ich bin Mitglied in der CDU und der Jungen Union im Stadtverband Neuss, es ist dennoch eine Herausforderung für mich, in der Fraktion der Piraten mitzuarbeiten; mein Ziel ist es mich aktiv einzubringen und die Arbeitsweise kennenzulernen."

Zehn Themenvorschläge hatten die Teilnehmer des Jugend-Landtages 2015 zusammen gestellt. Daraus wählten die diesjährigen Teilnehmer die Themen "Ermöglichung eines gesellschaftswissenschaftlichen Abiturs" und "Einführung von verpflichtenden Politikprojekten an Schulen". Als Sprecher des Ausschusses für Schule und Weiterbildung setzte sich Dominik mit aller Kraft für sein Thema ein. Beim Parlamentarischen Abend erklärte er seinem Abgeordneten: "Die Fraktionen von SPD und Grünen wollten den Kommunen die Kosten für dieses Projekt aufzwingen, das war mit den Piraten, der CDU und der FDP vor allem mit meiner persönlichen Einstellung nicht vereinbar. Nach einer kurzen, zum Teil auch lauten Auseinandersetzung, haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir es für wichtig erachten, wenn die Kommunen entlastet werden und sie keine Kosten für dieses Projekt tragen sollen."

Nach dem Feiern war noch einmal Arbeit angesagt, bis Mitternacht arbeitete die Fraktion an ihren Argumenten und Reden zum Thema. "Die gewonnen Erfahrungen betrachte ich als Startschuss meiner politischen Karriere.", so Dominik.

(Kurier-Verlag)