| 12.09 Uhr

Jugendliche wurde Opfer eines Raubdeliktes

Jugendliche wurde Opfer eines Raubdeliktes
FOTO: SK
Neuss-Furth. Am Samstagabend, 14. Januar, gegen 18 Uhr war ein 14-jähriges Mädchen zu Fuß auf der Plankstraße in Richtung Wolberostraße unterwegs. Nach ihren Angaben näherten sich ihr (an der dortigen Kreuzung) auf dem Gehweg zwei Jugendliche. Im Vorbeigehen riss einer der Unbekannten dem Mädchen die Handtasche von der Schulter.

Gemeinsam flüchtete das Duo in Richtung Marienstraße. Dabei nahmen die Verdächtigen das Portemonnaie aus der Tasche und ließen diese auf ihrer Flucht zurück. Nach kurzer Verfolgung verlor die 14-Jährige die Räuber zwischen den Häuserzeilen aus den Augen. Zuhause schilderte das Opfer ihren Eltern den Vorfall, worauf diese die Polizei informierten.

Die beiden Jugendlichen konnte die Neusserin wie folgt beschreiben: Der Haupttäter war etwa 14 bis 15 Jahre alt, 160 Zentimeter groß und schlank. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover, eine weiße Basecap mit schwarzem Emblem "NY" und hatte eine Aldi-Tüte dabei. Nach Angaben der Geschädigten war er türkischstämmig. Sein Komplize war zirka 12 bis 13 Jahre alt und 150 Zentimeter groß, von kräftiger Statur und trug einen schwarzen Kapuzenpullover.

Eine Fahndung nach dem Duo durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Sie bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Flüchtigen geben können, sich unter der Telefonnummer 02131/30 00 mit dem Kriminalkommissariat 21 in Neuss in Verbindung zu setzen.