| 12.46 Uhr

Kurze Verfolgungsjagd
Flucht endete nach wenigen 100 Metern

Kurze Verfolgungsjagd
FOTO: SK
Neuss. Gestern Nachmittag kam es zu einer kurzen Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem schwarzen BMW im Neusser Hafen.

Einer Streifenbesatzung der Polizeiwache Neuss fiel ein schwarzer BMW auf, der Donnerstagnachmittag, 19. Oktober, gegen 15.30 Uhr über eine Sperrfläche der Hammer Landstraße fuhr. Als die Polizeibeamten das Auto überprüfen wollten, war dessen Fahrer offensichtlich nicht damit einverstanden und entfernte sich mit dem Wagen. Dazu durchbrach er eine geschlossene Schranke am Eingang eines Firmengeländes. Anschließend verließen zwei Männer den BMW und flüchteten zu Fuß. Zwischenzeitlich waren mehrere Streifenwagen der Polizei in die Fahndung eingebunden.

Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnten beide Flüchtige angetroffen werden. Der 22-jährige Fahrer ist nicht im Besitz eines Führerscheins, sein Auto weder versichert, noch zugelassen. Die angebrachten Kennzeichen gehörten zu einem Ford. Im Fahrzeug befanden sich Kennzeichen aus Krefeld, die der Polizei als gestohlen gemeldet waren und Bankkarten, deren Herkunft noch geklärt werden muss. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer dauern an. Sie müssen mit mehreren Ermittlungsverfahren rechnen. Der beschädigte BMW ist sichergestellt.