| 13.12 Uhr

Ratsherr Hakan Temel fordert eine Tafel für Tiere in Neuss

Ratsherr Hakan Temel fordert eine Tafel für Tiere in Neuss
Hakan Temel setzt sich für Tiere ein. FOTO: Foto: privat
Neuss. Mit einem ungewöhnlichen Vorschlag will SPD-Ratsherr Hakan Temel bedürftigen Tierbesitzern helfen. Er fordert eine Tiertafel für Neuss. Bisher stellten sich CDU und Grüne quer.

"Eine Tiertafel unterstützt Menschen mit wenig Einkommen, um ihre Haustiere vernünftig halten und ernähren zu können", erklärt Temel. Der SPD-Sozialpolitiker sucht gemeinsam mit Neusser Bürgern und der Tiertafel Düsseldorf e.V. nach Möglichkeiten, auch in Neuss eine Tiertafel einzurichten.

Tiertafeln sind gemeinnützige Vereine, die Tierhalter unterstützen, welche finanziell oder körperlich nicht in der Lage sind, ihre Haustiere gesund und artgerecht zu halten. Durch die Unterstützung dieser Menschen kann das Abgeben des Tieres in ein Tierheim verhindert werden. Allein die Tiertafel Deutschland e.V. konnte bis heute über 20.000 Tieren helfen.

Der Sozialpädagoge und Stadtverordnete sieht hier großen Bedarf auch in Neuss. "Wissenschaftliche Untersuchungen belegen den positiven Effekt von Tieren auf Menschen. Daher ist es wichtig, dass weder das Haustier, noch der Besitzer unter der Problemlage leidet", erklärt Temel. Hierdurch könne ein großer Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität bei Betroffenen geleistet werden. "Deshalb ist es besonders wichtig, den Tierhaltern den Erhalt ihrer Lebensqualität zu sichern. Das Besondere an dieser Unterstützung ist, dass sie durch ehrenamtliche Helfer und mit Spenden organisiert wird", sagt der SPD-Politiker.

In der Sozialausschusssitzung vom 29. April beantragte der sozial- und integrationspolitische Sprecher im Namen der Neusser SPD, dass die Sozialverwaltung prüfen soll, wie in Neuss eine Tiertafel initiiert werden kann. CDU und Grüne lehnten diesen Antrag unter anderem mit der Begründung ab, dass in der Verwaltung Personalmangel herrsche. Temel dazu: "Die Sozialverwaltung muss den Tierhaltern helfen. Es kann nicht sein, dass die Menschen auf Essen verzichten, damit sie ihre Tiere ernähren können."

Der Ratsherr lässt sich durch die ablehnende Haltung des Sozialausschusses nicht beirren: "Auch wenn der verantwortliche Fachausschuss hier keine Verantwortung übernehmen möchte, ist es sehr wichtig, dass dieses Thema weiterhin verfolgt wird. Auch in Neuss brauchen wir definitiv eine Tiertafel." In den nächsten Tagen wird Temel mit den Akteuren der Düsseldorfer Tiertafel zusammenkommen und über die notwendigen Schritte sprechen, eine solche Tafel in Neuss zu installieren. "Ich bin guter Dinge, dass wir das in Neuss schaffen werden. Die vielen Anrufe von Bürgern stimmen mich hierbei sehr positiv. Ich hoffe, dass sich noch mehr Personen bei mir melden. Denn eine Tiertafel lebt vom Engagement der Bürgerschaft", so Temel abschließend. Interessierte können sich bei Hakan Temel per E-Mail: hakan.temel@spdneuss.de oder unter Tel. 02131/ 71 87 30 melden.

(Kurier-Verlag)