| 10.14 Uhr

Tiefe Trauer über den Tod des elfjährigen Jungen

Tiefe Trauer über den Tod des elfjährigen Jungen
FOTO: Thomas Broich
Weckhoven. Fassungslosigkeit und tiefe Trauer bestimmen die Stimmungslage in Neuss. Noch am Sonntag beteten Hunderte Bürger für die schnelle Genesung des misshandelten Jungen (11) aus Weckhoven. Am Dienstagnachmittag um 16.04 Uhr verstarb der Schüler im Krankenhaus. Von V. Fehse

Der elfjährige Junge war am 5. Oktober mit lebensgefährlichen Verletzungen in einer Wohnung in Neuss-Weckhoven aufgefunden worden. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um den Onkel des Kindes. Der 41-jährige befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Bürgermeister Reiner Breuer zeigte angesichts der traurigen Nachricht große Betroffenheit. "Unsere Gedanken sind jetzt bei dem Jungen, den Eltern und allen Menschen, die in den letzten Tagen ihr Mitgefühl in dieser schwierigen Situation gezeigt haben", so der Neusser Bürgermeister.

Auch in den sozialen Netzwerken zeigen sich die Neusser tief betroffen, immer mehr Bürger gehen an den Ort des Gedenkens am Landenzentrum und legen Kerzen, Kuscheltiere, Blumen und Briefe nieder.