| 11.32 Uhr

Von der Alten Post zu "Alles was zählt"

Von der Alten Post zu "Alles was zählt"
Sami Reichenbach spielt jetzt bei „Alles was zählt“ mit. FOTO: Stadt Neuss
Neuss. In der Seifenoper "Alles was zählt", werktags 19.05 Uhr, RTL, wird ab heute Abend, Freitag, 18. März, eine neue Figur auftauchen: der Boulevard-Journalist Stefan Schnabel, der den handelnden Personen ordentlich auf den Zahn fühlt und immer auf der Suche nach einer spannenden Reportage ist.

Gespielt wird dieser Pressevertreter vom gebürtigen Düsseldorfer und Wahl-Kölner Sami Reichenbach. Seine ersten schauspielerischen Erfahrungen sammelte er bei Dozentin Petra Kuhles in der Alten Post, wie sie hat er an der Hochschule in Hannover studiert und ist mittlerweile selbst als Kursleiter im Neusser Kulturforum tätig. 

Auf die neue Nebenrolle freut er sich schon. "Ich wurde von einem Agenten angefragt. Gesucht wurde ein Schauspieler Anfang 30, der diese Journalistenrolle überzeugend ausfüllen kann", berichtet Sami Reichenbach. Die Wahl fiel auf ihn – und nun wird er regelmäßig in den Kölner MMC-Studios vor der Kamera stehen und im Vorabendprogramm immer dann zu sehen sein, wenn die Presse in "Alles was zählt" auftaucht. Übrigens wirkte er auch bereits bei "Unter uns" mit, dem Vorläufer der seit 2006 laufenden aktuellen Soap. Bühnenerfahrungen sammelte er unter anderem am Staatstheater in Hannover und am Theater Koblenz. 

Sein Wissen gibt er gerne an andere weiter. So können sich die Teilnehmer des Angebotes "Schauspiel basics II" in der Alten Post auch im neuen Semester auf eine spannende Zeit mit ihm freuen. "Wir werden intensiv und tiefgründig an unseren Szenen arbeiten", verspricht er, "es geht dabei natürlich auch um Themenfelder wie Atmung, Körperpräsenz, Glaubwürdigkeit. Interessant ist das für alle, die sich in der Freizeit dem Schauspiel widmen möchten, oder aber auch beispielsweise zur Schauspielschule wollen." 

Der nächste Kursus für 15- bis 27-jährige Teilnehmer startet am 12. April und findet zwölfmal immer dienstags, 19.30 bis 22 Uhr, statt. Nähere Infos zu diesem und vielen weiteren Angeboten gibt es im Internet unter www.altepost.de.