| 18.03 Uhr

Warum Bürgermeister Breuer mitten in der Sommerpause Ratssitzung einberuft
Wer steckt dahinter? Kinderzeichnung löst in ganz Neuss Welle der Empathie aus

Wer steckt dahinter? Kinderzeichnung löst in ganz Neuss Welle der Empathie aus
Jacque Sunshine hat die mysteriöse Zeichnung überarbeitet und ist somit Teil der Kampagne „Es beginnt in Dir“. FOTO: Foto: MaximNoise
Eine geheimnisvolle Kinderzeichnung sorgt derzeit in ganz Neuss für Aufsehen. Hunderte Kopien werden in der City verteilt, lösen eine Bewegung für ein besseres Miteinander aus. Bürgermeister Reiner Breuer unterbricht deshalb die politische Sommerpause und hat für den heutigen Samstag (4.8.) eine Ratssitzung einberufen. Wer hat das mysteriöse Bild gezeichnet, das die ganze Stadt in Atem hält? Von Violetta Fehse

Um die Frage gleich aufzulösen: Hinter der Geschichte steckt einmal mehr Musiker und YouTube-Star MaximNoise (102.000 Abonnenten), der ein Mammut-Projekt auf die Beine gestellt hat.

Dafür hat er Kooperationspartner wie Bürgermeister Breuer, den Stadt-Kurier, Instagram-Star Jacque Sunshine, Schauspielerin Vanessa Streek, BamSchool-Tanzlehrer Stevie und Schauspiellehrer Stefan Filipiak an Land ziehen können. Die heutige Ratssitzung wird es tatsächlich geben, aber nur fiktiv für den Musikvideodreh. Aber von Anfang an: Mitte Mai wurde bekannt, dass MaximNoise Teil der weltweiten Initiative "Creators for Change" ist, an der insgesamt 47 YouTuber aus aller Welt teilnehmen (Wir berichteten). Es geht dabei darum, Verantwortung zu übernehmen, für Aufmerksamkeit, Toleranz und Mitgefühl zu werben und positive Messages zu verbreiten.

Insgesamt haben die Influencer, die an dieser Initiative teilnehmen, eine Reichweite von 20 Millionen Zuschauern. YouTube investiert fünf Millionen Euro in das soziale Projekt. Und genau dafür produziert MaximNoise derzeit und legt sich besonders ins Zeug. Zu der Story des Videos verrät der Neusser: "Es beginnt mit einem kleinen Jungen, der sieht, wie jemand ungerecht behandelt wird und daraufhin ein berührendes Bild malt. Darauf zu sehen ist ein Mensch, der einen Hilfsbedürftigen aus einer Grube zieht", erklärt der Musiker. Die Zeichnung – faltet das Kind zu einem Papierflieger und lässt es aus dem Fenster segeln, eine Frau findet das Bild und lässt es hundertfach drucken, um es in der ganzen Stadt zu verteilen. Daraufhin entsteht eine Bewegung unvorstellbaren Ausmaßes.

Eine Künstlerin gibt dem Bild den Feinschliff, die Presse berichtet, Bürgermeister Breuer unterbricht die politische Sommerpause für eine Sondersitzung des Stadtrates und lässt schlussendlich ein Banner mit der Message "Es beginnt in Dir" vom Balkon des Rathauses runter.

"Ich unterstütze MaximNoise und sein Projekt, weil es vielleicht auch Neusser Bürgerinnen und Bürgern Mut macht, sich (weiterhin) positiv in die Stadtgesellschaft einzubringen. Gutes Engagement für die Allgemeinheit und/oder andere Menschen erzielt immer eine positive Wirkung und wird am Ende (hoffentlich) belohnt!", so Breuer auf Anfrage der Stadt-Kurier-Redaktion.

Wer ebenfalls Teil des Projekts sein will, ist eingeladen, am heutigen Samstag, 4. August, 12 Uhr, vor dem Rathaus dabei zu sein, wenn weitere Szenen für das Video aufgenommen werden. Bleibt nur noch die Frage offen, wie die Geschichte des Musikvideos aufgelöst wird: Wer wissen will, ob der Junge erfährt, was seine Zeichnung bewirkt hat, muss sich noch etwas gedulden.

Das Musikvideo wird Ende September auf dem YouTube-Kanal von MaximNoise veröffentlicht.

 

(Kurier-Verlag)