| 14.46 Uhr

Ein toller Martinszug: Danke, lieber Martinsverein!

Impressionen vom Kaarster Martinszug
Impressionen vom Kaarster Martinszug FOTO: Rolf Retzlaff
Kaarst. Vielen Dank, lieber Martinsverein: Der Martinszug in Kaarst war wieder einmal für die Kinder der Grundschulen und der Förderschule ein Erlebnis - wie unsere Bilderserie beweist! Von Rolf Retzlaff

Fackeln leuchten den Weg in den Stadtpark, die Glocken von St. Martinus läuten, in der Ferne hört man den größten Kinderchor der Stadt "Laterne, Laterne..." singen... Alljährlich zum Martinsfest sorgt der Martinsverein für eine ganz besonders festliche Stimmung in der Kaarster Mitte. So auch am vergangenen Mittwoch: Von der Martinus-Kirche aus zogen die Kleinen mit ihren selbst gebastelten Laternen zum Stadtpark, wo sie sich um das von der Feuerwehr entfachte riesige Feuer versammelten. Klaus Gehlen führte als St. Martin die Mantelteilung durch und es wurde gesungen - sogar auf "Kaaschter Platt": "Zink Mätes" wurde vor dem Martinsfest mit den Kindern einstudiert.

Der Martinsverein hat seinen Ursprung in der Kaarster Schützenbruderschaft. Der Vorstand setzt sich zusammen aus Dirk Andreas (Vorsitzender), Reinhard Breil (2. Vorsitzender), Daniel Stroh (Kassierer) und Lukas Bierholz (Schriftführer). Bis auf letzteren marschieren alle im Grenadierzug "Kleine Kaarster" mit.

Mitglieder des Vereins sind Vertreter der Kirchen, Schulen, Polizei, Feuerwehr und St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Kaarst. Und auch in den anderen Stadtteilen ist es den Schützen und Martinsvereinen zu verdanken, dass das wunderschöne Martins-Brauchtum weiter gepflegt wird.