| 10.21 Uhr

Für den Tierschutz: Neusserin geht 1.300 Kilometer zu Fuß

Für den Tierschutz: Neusserin geht 1.300 Kilometer zu Fuß
Neuss. 1.300 Kilometer zu Fuß in drei Monaten – diese unglaubliche Strecke will Tierrechtlerin Sabine Wester gemeinsam mit ihren zwei Hunden Futzi und Maggie zurücklegen. Von Violetta Buciak

Heute startet die 45-Jährige in Mönchengladbach, zunächst soll es nach München und dann zum Zielpunkt Berlin gehen – hier findet dann am 18. Juni eine Großdemo statt, um auf die schrecklichen Zustände in der Pelztierhaltung, Massentierhaltung und bei Tierversuchen hinzuweisen.

Den Umweg nach München nimmt die Neusserin, damit die gelaufene Strecke auf der Karte ein "V" für "vegan" ergibt. Bereits im vergangenen Jahr ist die Tierliebhaberin 600 Kilometer gelaufen, hat zeitweise im völlig durchnässten Zelt geschlafen oder musste drei Tage ohne Essen auskommen.

Aus diesen Erfahrungen hat Wester gelernt und so geht sie besser vorbereitet an den Start. Sechs weitere Läufer aus ganz Deutschland machen es der taffen Neusserin nach und werden ebenfalls von ihren Wohnorten aus bis in die Hauptstadt laufen. Insgesamt kommen sie so auf 3.800 Kilometer.

Wer der Tierrechtlerin folgen will, findet jeden Tag spannende Updates in der Facebookgruppe "Lebenslauf fürs Leben".

 

(Kurier-Verlag)