| 21.14 Uhr

Bürgermeister kritisiert Geerlings und CDU-Vorstand
Napp stellt "viel zu frühe" Wahl in Frage - Will er morgen die Wahl verschieben lassen?

Bürgermeister kritisiert Geerlings und CDU-Vorstand: Napp stellt "viel zu frühe" Wahl in Frage - Will er morgen die Wahl verschieben lassen?
Bürgermeister Herbert Napp FOTO: Frank Möll
Neuss. Bürgermeister Herbert Napp steht unter Beschuss. Morgen (Montag) um 12 Uhr gibt er eine Pressekonferenz wegen der Korruptionsvorwürfe gegen ihn. Einige fordern seinen Rücktritt. Dieses ganze Thema schadet der CDU Neuss massiv. Jetzt stellt er gegenüber der NGZ die Frage, ob eine Bürgermeister-Kandidaten-Aufstellung für morgen (Montag) aktuell sinnvoll ist oder der CDU schadet. Von Frank Möll

"Die Aufstellungsversammlung kommt viel zu früh. Es besteht kein Grund zur Eile. Die CDU hätte sich mehr Zeit lassen sollen - bis ins Frühjahr 2015 hinein. Ab morgen steht unser Bürgermeister-Kandidat mutterseelenallein im Trommelfeuer der anderen Parteien, ohne dass er einen Gegenangriff starten kann. Es fehlt ja das Ziel, nämlich der Gegenkandidat. Es bestand keine Notwendigkeit, sich so frühzeitig zu entscheiden."

Napp wisse auch gar nicht, ob er die Aufstellungsversammlung besuchen werde. "Ich bin eingeladen und soll am Präsidiumstisch Platz nehmen." Wen er als Nachfolger sehe, weiß er schon, will es aber nicht sagen, so Napp gegenüber der NGZ, die morgen erscheint (Kiosk 1,40 Euro). "Das bewahre ich in meinem Herzen, auch wenn es mir schwer fällt, den Mund zu halten. Der Papst wählt ja seinen Nachfolger auch nicht. Der Papst hat allerdings die Möglichkeit, Einfluss auf die Zusammensetzung des Wahlgremiums zu nehmen. Diese Möglichkeit habe ich leider nicht."

Napp sieht den SPD-Kandidaten Reiner Breuer als starken Kandidaten.