| 15.53 Uhr

Kommentar
Liebe CDU!

Meinung Der Sohn eines ehemaligen CDU-Landtagsabgeordneten hat einen gut bezahlten Job bei einem städtischen Tochterunternehmen bekommen. Ein anderer Sohn ebenfalls. Bürgermeister Napps Sohn bekommt eine gut bezahlte Beschäftigung bei den Stadtwerken, wo der Vater faktisch der Boss ist. Napps Tochter arbeitet bei Firmen, die Unsummen mit der Stadt Neuss verdienen.

Der Sohn eines CDU-Regierungsbeamten bekommt einen guten Job beim Neusser Bauverein. Napps Ehefraus Firma kassiert allein 2013 über 180.000 Euro aus der Stadtkasse. Unsere Steuergelder!

Der Bürgermeister und seine CDU-Freunde sind gut sorgende Väter.

Wie fühlen sich Mütter und Väter, deren Kinder keine gute Ausbildung, keinen Job in Neuss bekommen? Wie fühlt sich eine Mutter mit einem drei Monate altem Säugling, der die Stadt den Strom abstellt? Müsste der Bürgermeister nicht ein guter Vater für alle seine Bürger sein?

Frank Möll