| 09.03 Uhr

Täter flüchten mit Paket

Neuss. Am Donnerstag (4. Dezember), gegen 14.25 Uhr, befand sich ein Paketzusteller in der Ortslage Neuss-Speck. Bei seiner Zustellung legte er zunächst ein Paket bei Seite, um es dann wenig später zuzustellen. Als er das Paket an sich nehmen wollte, bemerkte er, dass es nicht mehr vorhanden war. Er erkannte einen Lieferwagen, den er mit dem Diebstahl in Zusammenhang brachte und verfolgte das Fahrzeug. Auf der Harbernusstraße war es dem 59-jährigen Boten möglich, die Personen im Wagen anzusprechen. Er begab sich zu der Beifahrerseite und erkannte in dem Auto das gestohlene Paket. Da die Täter die Beute nicht herausgeben wollten, beabsichtigte der Zusteller, dieses an sich zu nehmen. Hierbei schlug der Beifahrer den Arm des Mannes bei Seite, woraufhin dieser den Täter an den Kragen packte. Als der Fahrer des Lieferwagens dazu kam, ließ der Mann den Beifahrer los. Zu einer weiteren Konfrontation kam es nicht und der Beifahrer warf dem 59-jährigen das Paket vor die Füße, woraufhin er dieses an sich nahm und zu seinem Fahrzeug zurückging. Der Beifahrer wird durch den Geschädigten wie folgt beschrieben: Circa 18–20 Jahre, Von der Redaktion

170 cm groß. Bekleidet war er mit einer bunten Jacke, einer dunklen Hose sowie dunklen Handschuhen. Der Fahrer des Lieferwagens wird auf

30 Jahre geschätzt. Er war circa 180 cm groß und hatte eine kräftige Statur. Er trug eine dunkle Hose sowie eine Strickmütze und Handschuhe. Das Duo war mit einem grünen Lieferwagen, vermutlich VW oder Mercedes unterwegs. Das ältere Modell soll ein ausländisches Kennzeichen, vermutlich aus Bulgarien, gehabt haben. Die Polizei Neuss sucht Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt oder den Tätern machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131/3000 an die Polizei zu wenden.

(Kurier-Verlag)