| 16.01 Uhr

Gerade zu Schützenfest
Vorsicht Taschendiebe! - Die Polizei berät, wie man sich schützen kann

Vorsicht Taschendiebe! - Die Polizei berät, wie man sich schützen kann
Gerade zu Schützenfest nutzen Taschendiebe jede Gelegenheit, um an schnelle Beute zu kommen. FOTO: Violetta Buciak
Neuss. Überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen und Gedränge herrscht, finden Taschendiebe ihre Opfer.

Vielfach werden diese abgelenkt, scheinbar unabsichtlich angerempelt oder etwa nach der Uhrzeit, dem Weg oder Ähnlichem gefragt. Auch Kunden, die in Geschäften arglos Waren betrachten, Kleidung anprobieren oder ihre Einkäufe erledigen, sind beliebte Opfer von Taschendieben.

In Neuss wurden im ersten Halbjahr 2015 schon 224 Fälle (Vergleichszeitraum 2014 = 230 Fälle) bei der Polizei angezeigt, bei denen die Täter leider viel zu oft unerkannt entkommen konnten.

Daher lädt die Polizei des Rhein-Kreises Neuss am Dienstag zu einer Informationsveranstaltung im Rahmen der Kampagne "Augen auf und Tasche zu!" ein. In der Zeit von 11 Uhr bis 14 Uhr geben die Experten des Kommissariats für Prävention und Opferschutz an ihrem Infostand in der Neusser Innenstadt (Niederstraße 42 vor dem Kaufhof) wertvolle Tipps, wie man sich gegen die Straftäter schützen kann.

Die Aktion wird von der Mobilen Wache begleitet. Interessierte Bürger erfahren dort, wie man Wertsachen am besten verstaut und wie man sich vor den Tricks der Taschendiebe schützen kann. Besuchen Sie die Experten des Kriminalkommissariats für Prävention und Opferschutz der Polizei am kommenden Dienstag in der Neusser Innenstadt oder wenden sie sich mit Fragen, rund um das Thema "Vorbeugung von Straftaten", an die 02131/ 3000. Nützliche Hinweise finden Sie auch im Internet auf www.nrw-gegen-taschendiebe.de